friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

friedensnews Bundespräsidenten-Check

Erstellt am 25.02.2010 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2312 mal gelesen und am 25.02.2010 zuletzt geändert.

http://images.unserdaheim.org/image/tn410x307_BPWahlBahrInterview.jpgbild: unserdaheim.org

Friedensnews.at:
„Wie stehen sie zu Pazifismus und Sozialer Verteidigung statt militärischer Verteidigung?“

Dr. Raimund Bahr der 2010 eine Kanditatur als Bundespräsident anstrebt:

„Das kann ich kurz machen. Seit ich politisch denken kann, ist mir Krieg verhasst.
Meine Beschäftigung mit Günther Anders hat mich gelehrt, wachsam zu sein.

Ich habe mich viel mit Ghandi beschäftigt. Ich bin für eine nachhaltige und rückhaltlose Entmilitarisierung aller Lebensbereiche. Soziale Veteidigung weiß ich nicht so genau was das bedeutet. Ich bin dennoch der Meinung: Wo Unterdrückung zum System wird, ist Widerstand eine Verpflichtung. Wie Widerstand zu leisten ist, muss jeder mit seinem Gewissen ausmachen, davon bin ich als ehemaliger Zivildiener überzeugt.“

Dr. Raimund Bahr ist Leiter des Günther Anders Forums und kanditiert für das Amt des Bundespräsidenten. Er bittet um Unterstützung seiner Kandidatur und hat die Redaktion inspiriert eine alte Tradition wieder zu beleben. Wir werden allen Kanditaten unsere Friedensfrage stellen.

Warum kanditiert Raimund Bahr?

Am 25. April 2010 wählen die Österreicherinnen und Österreicher ihre/n Bundespräsidentin/en.
Wie Ihr/Sie aus Pressenachrichten, Emails und den Medien entnehmen konntet/konnten, kandidiere ich für dieses Amt.
Ich bitte Euch/Sie, helft/helfen Sie mir das Unmögliche möglich zu machen.
Helft/helfen Sie mir zu beweisen, daß sich nicht nur die FPÖ bewegt, um dem amtierenden Bundespräsidenten einen Kandidaten zur Seite zu stellen.

Helft/helfen Sie mir zu beweisen, daß mit klaren politischen Inhalten und Zielen in diesem Land noch Bewegung jenseits der Parteien möglich ist.
Meine Ziele finden Sie auf meinem Weblog: http://www.bahrforpresident.net/pages/Navigation_durch_den_Blog-2486211.html

Um meine Kandidatur möglich zu machen, benötige ich 6000 Unterstützungserklärungen.
Erzähle/erzählen Sie bitte Deinen/Ihren Freundinnen und Freunden, Bekannten und Verwandten von meiner Kandidatur.
Solltet/sollten Ihr/Sie Euch/sich schon entschieden haben, mich zu unterstützen, nehmt/nehmen Sie bitte noch andere Personen mit auf die Gemeindestube.

Ich brauche Eure/Ihre Hilfe. Ohne Euch/Sie ist meine Kandidatur ein Strohfeuer. Mit Dir/ Ihnen ist es möglich ein Zeichen zu setzen.

Mehr zum Unterstützungsvorgang unter:
http://www.bahrforpresident.net/pages/So_machen_Sie_meine_Kandidatur_moglich-2392131.html
http://www.bahrforpresident.net/pages/Strategien_zum_Sammeln_von_Unterschriften-2392460.html

Hier kurz der Vorgang, wie die Unterstützung eines Kandidaten funktioniert:
Wichtig!  Jede/jeder Wahlberechtigte kann nur eine/n Kandidat/in/en unterstützen.
Unterstützungserklärungen können vom 2.3.-26.3.2010 auf den Gemeindeämtern/Magistraten unterschrieben werden.

Schritt 1
Sie drucken die im Anhang (pdf) befindliche Unterstützungserklärung aus.
Schritt 2
Sie gehen ab dem 2. März 2010 auf das für Sie zuständige Gemeinde- oder Magistrat und lassen sich die Unterstützungserklärung bestätigen und nehmen sie wieder mit.

Wichtig! Die Unterschrift darf erst vor der/dem Beamtin/Beamten auf der Gemeinde/dem Magistrat geleistet werden.
Alles andere kann bereits vorher ausgefüllt werden.

Schritt 3
Sie stecken die vollständig ausgefüllte und vom Gemeindeamt bestätigte Unterstützungserklärung in ein Kuvert und schicken sie bitte bis 26.3.2010 an folgende Adresse:
Raimund Bahr, Au 93 , 5360 St. Wolfgang
Wenn Sie mir Ihre Emailadresse angeben, kann ich Sie über das Einlangen der Unterstützungserklärung bei oben stehender Adresse informieren,
damit Sie die Gewißheit haben, den Weg nicht umsonst gemacht zu haben.

Für Fragen stehe ich Euch/Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung

Mit lieben/freundlichen Grüßen
Raimund Bahr

0660 122 53 89
www.bahrforpresident.net
www.buergerliste.info

 

Posted in Abrüstung, Conversion, Friedensbewegung, Friedenskultur, Friedensorganisation, Friedenspolitik, Friedensstifter, Gewaltprävention, Österreich, Termine, Tipp, Zivilcourage

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.