friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Protokoll Mitgliederversammlung 2003

Erstellt am 17.02.2003 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 1861 mal gelesen und am 18.10.2008 zuletzt geändert.

Mitgliederversammlung des österreichischen Netzwerks für Frieden und Gewaltfreiheit

Am Donnerstag, 23. Jänner 2003, 17.00

Im Büro Oikocredit Austria, Berggasse 7/EG, 1090 Wien

1. Begrüßung, Sitzungsleitung, Aufnahme neuer Mitglieder

Anwesend waren:

Thomas Roithner – Friedenszentrum Schlaining;
Andreas Pecha – „Friedensbüro Wien“;
Christian Apl – „Humanistische Plattform“;
Claus Gomig – „Friedensbüro Salzburg“;
Hedi Wychera – „Entwicklungshilfe Klub“;
Robert Wychera – „Entwicklungshilfe Klub“, „Oikocredit Austria“;
Wolfgang Schindegger – „Pax Christi Österreich“;
Wanako Oberhuber – „Netzwerk für Lebenqualität“;
Pete Hämmerle – „IVB“;
Günter Klingenbrunner – „Horizont 3000“;
Astrid Winkler – „NCBI Wien“
Linda Kneucker – k.i.d.s. forum für kinderschutz
Regine Kappeler – ÖNFG;
Susanne Jalka – „Verein für Konfliktkultur“;
Alois Reisenbichler – „ChristInnen für die Friedensbewegung“;
Irmela Steinert – „Omega/IPPNW Austria“;
Hildegard Goss-Mayr – „IVB“;
Maria Neuberger-Schmidt Elternwerkstatt;
Daniela Härtl – ÖNFG;
Kay Schwendinger – ÖSFK;
Wolfgang Biedermann – k.i.d.s. Forum für Kinderschutz;
Andreas Landl – „Humanistische Plattform“;
Niklaus Ludwiczek – „Service Civil International“ (SCI);

Entschuldigungen:

Jugend Eine Welt – Don Bosco Aktion Austria,
Gesellschaft für bedrohte Völker, Bertha von Suttner-Friedensgesellschaft

Sitzungsleitung

Dr. Susanne Jalka wurde zur Leiterin der Sitzung gewählt.

Protokoll: Kay Schwendinger

Aufnahme neuer Mitglieder

Anträge gestellt von:
· National Coalition Building Institute (NCBI), von Frau Astrid Winkler bei
der Versammlung vertreten, wurde von Linda Kneucker (k.i.d.s) vorgeschlagen.
Antrag einstimmig angenommen.

NCBI hält Workshops und beschäftigt sich u.a., mit dem Schutz der Kinder,
Sex Tourismus und Friedensarbeit in der Israel/Palästina-Region

· Welt der Kinder, Vorarlberg, wurde von Pete Hämmerle, im Namen der
Generalsekretärin Carmen Feuchtner, vorgeschlagen.
Antrag einstimmig angenommen.

Welt der Kinder wird im Oktober 2003 wie in den vergangenen Jahren ein
Symposium Kindheit und Trauma , Fokus auf Betreuung traumatisierter
Personen internationaler Herkunft, u.a. Israelis und Palästinenser,
organisieren. Gerhard König, Filmemacher und pädiatrischer Arzt, ist Obmann
des Vereins.

Diskussion:
Die Frage, warum sämtliche Organisationen Mitglied des Netzwerks
sein/werden wollen, wurde analysiert. Es wird befürchtet zu viele
„virtuelle“ und nicht genügend aktive Mitglieder im Netzwerk zu haben. Es
wurde notiert, dass alle Mitglieder ihren Beitrag zu leisten haben.

2. Bericht des Koordinationsteams

i. Pete Hämmerle erstattete Bericht über die Aktivitäten des Netzwerks im Jahr 2002:

  • Friedenslauf, April 2002
    Joint Event mit Entwicklungshilfe Klub; 600 TeilnehmerInnen; wird 2003
    wiederholt
  • Friedenswoche, November 2002
    Studientag mit ÖRKÖ im Don Bosco Haus, Wien; 80 TeilnehmerInnen; Referat
    Uli Jäger und Arbeitskreise, Auswertungstreffen im Dezember erfolgt.
  • Projekt
  •  

    Posted in Friedensbewegung, Friedensorganisation


    (comments are closed).