friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Der Geist der Europa und der Euro

Erstellt am 23.02.2003 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 1583 mal gelesen und am 02.04.2009 zuletzt geändert.

(22/01-16:00) – Hamburg (dpa) – … steckt auch in den Scheinen und Münzen des neuen Geldes. Geöffnete Fenster und Türen auf der Vorderseite der Banknoten stehen für das neue, offene Europa. Als zweite Motivserie zieren Brücken, die das Verbindende in Europa ausdrücken, die Rückseite.

Nationale Symbole gibt es nicht auf den Scheinen – im Gegensatz zu den Münzen . Deren Rückseiten zeigen nationale Motive der zwölf Teilnehmerstaaten, während auf der vorderen Münzseite neben dem Wert Europa in Umrissen eingeprägt ist. Ebenso wie die Scheine gelten die Münzen trotz unterschiedlicher nationaler Motive in allen zwölf Euroländern.
Jeder der sieben Euro-Scheine steht für eine Epoche der europäischen Kulturgeschichte. Je höher der Wert, desto größer die Banknoten. Um ein Verwechseln der Scheine zu verhindern, erhält jeder Geldschein eine markante Farbe:
– Der graue Fünfer ist der kleinste Schein. Das dargestellte Tor ist ein Stilelement aus der Klassik, der griechisch-römischen Antike.
– Der Zehner in kräftigem Rot zeigt einen runden Torbogen im romanischen Stil.
– Der blaue Zwanziger präsentiert die Gotik. Diese ist am Spitzbogen der Fenster (Vorderseite) oder am Strebewerk der Brückenpfeiler (Rückseite) zu erkennen.
– Orange ist die Farbe des 50-Euro-Scheins. Säulen und einfache Proportionen kennzeichnen den Baustil aus der Renaissance.
– Auf dem grünen Euro-Hunderter ist der Barockstil mit seinen üppig verzierten Bauten aus dem 17. und 18. Jahrhundert abgebildet.
– Beim Zweihunderter dominieren gelblich-braune Farbtöne. Er zeigt Elemente der Eisen- und Glasarchitektur aus der Zeit der Industrialisierung.
– Der größte 500-Euro-Schein ist lila. Es zeigt Symbole moderner Architektur am Ende des 20. Jahrhunderts.
Die Rückseiten der acht Münzen im Wert von 1 und 2 Euro sowie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Cent zieren nationale Symbole. Eine Auswahl:
Für Deutschland stehen Bundesadler, Brandenburger Tor und Eichenlaub. In Spanien prangt König Juan Carlos auf den 1- und 2- Euro-Münzen. In Belgien ist auf allen Münzen König Albert II. zu sehen, der Flamen, Wallonen und die deutschsprachige Gemeinschaft verbindet.
Königin Beatrix verschönert den Niederländern die Euro- und Centmünzen. Das Wappentier Finnlands, der Löwe, thront auf allen finnischen Cent-Münzen. Während Bertha von Suttner und Wolfgang Amadeus Mozart Österreichs Euro-Münzen schmücken, kann man Enzian, Edelweiß und Alpenprimel auf den Cent-Münzen entdecken.

 

Posted in Friedenskultur


(comments are closed).