friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Steuersong Chorfassung für Schüssel, Schröder und Bush

Erstellt am 14.03.2003 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2201 mal gelesen und am 13.07.2010 zuletzt geändert.

Der Steuersong Ein Chorprojekt von Schüssel, Schröder und Bush (Die Staatenlenker mit der knappen Mehrheit).

Das‘ ja wohl mal der Hammer,

Leute Kaum braucht man von euch mal ’n bisschen Kies für Vater
Staat, schon ist man beliebt wie Fußpilz
Dabei will ich nur euer Bestes: Euer Geld!

Hundesteuer, Tabaksteuer, Kfz- und Ökosteuer
Habt ihr echt geglaubt, mehr kommt nicht?
Umsatz- und Getränkesteuer machen zwar das Bierchen teuer
Doch das ist mir noch zu wenig

Denn jetzt habta mich gewählt und jetzt habta den Salat Ich bin
noch mal ein paar Jahre euer Kanzler (President)

Was (Wos) de (du) heute (g)kannst versprechen,
darfste morgen wieder brechen

Und drum hol‘ ich mir jetzt jeden einzelnen Geldschein
Euer Pulver, eure Kohle, euer Sparschwein

Ich erhöh‘ euch die Steuern Gewählt ist gewählt,
ihr könnt mich jetzt nicht mehr feuern
Das ist ja das Geile an der Demokratie

Ich greif‘ euch tief in die Tasche
Jeder von euch Spackos bunkert irgendwo noch Asche
Und die hol‘ ich mir, die find‘ ich schon, egal wo sie liegt
Ich zieh‘ euch aus – yeah – ihr Flaschen
Ihr werdet euch noch wundern, denn ich weiß zu überraschen
– buh! Keine Steuer, die es für mich nicht gibt

Hahaha, wie wärs denn mal mit`ner (einer) Schlecht-Wetter-Steuer?
Das gäb`satt Schotter, nee (na)?
Oder `ne (Zwergen)Haarfärbe-Steuer, ah na – achnee , besser nicht (nid)

Erdoberflächennutzungssteuer, Atemaufschlag, Luft wird teuer
Und ich bin noch lang nicht fertig
’n Zahltarif fürs Essenkauen, Biosteuern auf’s Verdauen
Nix ist mehr für lau, das geht nicht

Ich mach geile Politik,
Qualität hat ihren Preis
Wer die (den Wehrwolf) Gerd Show seh’n will, der muss auch zahlen

Wie ein Einkommenspirat drehe ich am Steuerrad
Willste sparen kauf doch öfters mal bei LIDL
Oder Penny Markt oder ALDI (Hofer) – oder mal gar nix,
hahaha

Ich erhöh‘ euch die Steuern
Gewählt ist gewählt, ihr könnt mich jetzt nicht mehr feuern
Das ist ja das Geile an der Demokratie
Ich greif‘ euch tief in die Tasche
Jeder von euch Spackos bunkert irgendwo noch Asche
Und die hol‘ ich mir, die find‘ ich schon, egal wo sie liegt

Ich zieh‘ euch aus – yeah – ihr Flaschen
Ihr werdet euch noch wundern, denn ich weiß zu überraschen – buh!
Keine Steuer, die es für mich nicht gibt Hahaha,

Steuern spar’n ist ganz einfach
Ich zum Beispiel hab nen Chaffeur:
Da kann ich mir das Steuern spar’n
Im Übrigen –
Kennt ihr den Unterschied zwischen mir und ’nem Hummer?
Der Hummer wird beim Abkochen rot, hahaha

Ich erhöh‘ euch die Steuern
Gewählt ist gewählt, ihr könnt mich jetzt nicht mehr feuern
Das ist ja das Geile an der Demokratie
Ich greif‘ euch tief in die Tasche
Jeder von euch Spackos bunkert irgendwo noch Asche
Und die hol‘ ich mir, die find‘ ich schon, egal wo sie liegt
Ich zieh‘ euch aus – yeah – ihr Flaschen
Ihr werdet euch noch wundern, denn ich weiß zu überraschen
Huh, keine Steuer, die es für mich nicht gibt
Achtung, Achtung, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger
Bald ist große Krötenwanderung
Die Kröten wandern von eurer in meine Tasche, hahaha

 

Posted in Österreich, USA, Weltanschauungen


(comments are closed).