friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Ablehnung der Besetzung

Erstellt am 25.10.2005 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 1738 mal gelesen und am 15.10.2011 zuletzt geändert.

Heute Filmabend in Wien
Die Traumatisierung von Frauen und Kindern im Nahen Osten sorgt nach deMause für stetigen Nachschub nach Selbstmordattentätern und – täterinnen. Opfer reinszenieren ihre Vergewaltigung durch Vergewaltigung. Schutz und Aufklärung von Müttern ist nach deMause der Schlüssel für jeden Friedensprozess. Die Frauen in Schwarz dürften einen Ansatz in diese Richtung leben. Schutz vor Vergewaltigung von Frauen ist Schutz vor Vergewaltigung uns Missbrauch durch Eltern. Erst wenn wir aufhören den Weltkrieg gegen die Kinder zu führen dürfte eine andere Welt realisierbar werden. Armutsbekämpfung bei Eltern und Kindern ist fundamentale Friedenspolitik. Selbstmordattentäter und Marines sind die Menschenopfer der Postmoderne.

Alter Link

http://www.friedensnews.at/stories/storyReader$13529

 

Posted in Friedensbewegung, Friedenspädagogik, Gewaltprävention, Nahost, Österreich


(comments are closed).