friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Traum und Trauma – Kunsthalle Wien

Erstellt am 01.09.2007 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 1639 mal gelesen und am 15.10.2011 zuletzt geändert.

Joannou – TRAUM & TRAUMA – WIEN, KUNSTHALLE / MUMOK – Werke aus der Sammlung Dakis Joannou, Athen.

Katalog hrsg. von Gerald Matt & Angela Stief. Wien 2007. 4to. 240
S. mit 200 farb., meist ganzseit. Abb., brosch. – Text in dt. &
engl. Sprache.

Als »Ästhetik des Traumas« könne man eine Kunst bezeichnen, die

  • Verdrängtes und
  • Verworfenes

visualisiert und damit auch schmerzhaft besetzte

  • Wünsche,
  • Begierden und
  • Träume

freilegt.

Arbeiten von Cindy Sherman, Gregory Crewdson, Paul McCarthy oder Pawel Althamer stehen beispielhaft für diese Tendenz.

Links

 

 

Traum und Trauma präsentiert eine Vielzahl eindrücklicher Werke dieser und anderer Künstler aus der

Sammlung Dakis Joannou, dem Gründer der Deste-Foundation für zeitgenössische Kunst in Athen. 29.6.2007 – 4.10.2007

 

Posted in Friedenskultur, Rezension


(comments are closed).