forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Anti-Gewalt Tage

Erstellt am 29.11.2009 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde mal gelesen und am 30.11.2009 zuletzt geändert.

 http://www.unserbezirkmoedling.at/mediaarchiv//74/media/Events/2009/2009-11/16-Tage-gegen-Gewalt-gross.gifWie bei Riane Eisler in „Kelch und Schwert“, 2005, nachzulesen, ist die Gewalt gegen Frauen und Kinder ein springender Punkt der Reproduktion gesellschaftlicher Gewalt.Leider gerät die Gewalt von Frauen an männlichen und weiblichen Kindern und die Gewalt der Männer an Männern in der Regel vollständig aus dem Blick. Die direkte personale Gewalt von Männern gegen Männer ist in Industrieländersn -was die Opferbilanz betrifft – aber erheblich höher wie die Gewalt von Männern gegen Frauen. Natürlich muss gegen Gewalt an Frauen und Kindern in jeder Form etwas getan werden. Die einschlägigen Genderprogramme in Österreich haben aber ein paar gravierende Defizite.

  1. Es existieren bei fast allen Gebietskörperschaften keine Verwaltungseinheiten die für emazipatorische Buben-, Burschen und Männerarbeit eingerichtet sind und sie regelmäßig finanzieren
  2. Es gibt keine nennenwerten Forschungseinrichtungen für emanzipatorische Männerforschung in Österreich. Die Lage ist wesentlich dramatischer als im Bereich der ebenfalls unterdotierten Frauenforschung.
  3. Es wird eine Hälfte der österreichischen Bevölkerung hinsichtlich der Emanzipation von patriarchalen Zwängen in der Regel weitgehend sich selbst überlassen.
  4. Genderbeauftragte reduzieren in der Praxis Gendermainstreamingprojekte fast ausschließlich auf Mädchen und Frauenförderung.

Letzteres ist besonders kurzsichtig, weil die Prävention von Tätern und die sensibilisierung von männlichen Wesen in einer bio-sozialen Welt nicht vom Himmeln fallen wird und morale Zurufe wohl nichts erreichen werden. Die Herausforderung von Gender und Gewalt wird nur partnerschaftlich zu lösen sein. Die Partnerinnen  würden wohl besser voran kommen, wenn sie die Partner im Bereich der Transformation mit Friedlichen Mitteln tätig wertschätzen. 16 Tage gegen Gewalt an FrauenGegen Gewalt an Männern

 

Posted in Uncategorized

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.