friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

peacecamp 2010 – why not peace?

Erstellt am 16.06.2010 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 3766 mal gelesen und am 17.06.2010 zuletzt geändert.

SYMPOSIUM: Sonntag, 04.07.2010 – Mittwoch, 14.07.2010 in Reibers im Waldviertel und in Wien

Jugendliche aus vier Kulturkreisen im Gespräch über ihre persönliche Geschichte und die Geschichte ihrer Nationen

Zehn Tage lang wird Reibers im Waldviertel Raum und Kulisse für das Entstehen einer neuen Realität.

Je 10

  1. jüdisch-israelische,
  2. arabisch-israelische,
  3. ungarische und
  4. österreichische Jugendliche

werden hier zusammenkommen und ihrer kulturellen, religiösen, nationalen, politischen und persönlichen Vielfalt Ausdruck geben.

„Botschafter des Friedens“ wollen sie sein. Sie werden

  • mit Bewohnern des Ortes Reibers und
  • mit einem Publikum in Wien

in einen multimedialen Dialog treten und ihre hier gewonnenen Erfahrungen in ihre Heimatländer zurückbringen.

David Maayans „Academy of the Impossible“ wird mit ihnen eine Show entwickeln, die ihre Lebens- und Kulturgeschichten veranschaulicht. Sie werden Ausdrucksmittel finden, um Sprachbarrieren zu überwinden und ihre kulturellen und nationalen Besonderheiten sowie persönliche und nationale Konflikte zu kommunizieren. Gemeinsam werden sie sich um die Lösung von spannenden „Mission Impossible“-Aufgaben bemühen, sich aber auch tatsächlichen Problemen und Konflikten stellen und für diese originelle, kreative, vor allem aber gewaltlose Lösungsansätze erarbeiten.

Bei einem Fußmarsch zum ehemaligen Eisernen Vorhang an der Grenze zu Tschechien werden die Jugendlichen mit den Menschen, denen sie begegnen, in einen Dialog treten.

  • Ein „Hyde Park Corner“ irgendwo im Ort,
  • Übungen mit dem Mikrophon,
  • Übungen mit den Grenzen des Körpers und
  • der Begegnung des Einzelnen mit Umwelt und äußerem Raum

werden nicht nur der Selbsterfahrung dienen, sondern einen Dialog mit „mir und den Anderen“ begünstigen, in den auch die vor Ort anwesenden anderen Menschen eingebunden werden sollen.

Eine Selbsterfahrungsgruppe, geleitet von der Psychotherapeutin Mag. Katja Rainer, wird das Erlebte einer Aufarbeitung zugänglich machen und eine lösungsorientierte Auseinandersetzung zwischen „mir und den Anderen“ im Hier und Jetzt ermöglichen.

Vier Kulturabende, szenische und musikalische Darstellungen der eigenen Lebens- und Kulturgeschichte, werden Teil des Programms sein.

Abschlussshow und Urkundenverleihung (Zertifikat „Ambassador of Peace“) in Reibers (12. Juli), große show4peace im Dschungel/MuseumsQuartier Wien (13. Juli).
Im Gegensatz zu den bisherigen peacecamps sind diesmal Besucher während der gesamten Zeit des peacecamps willkommen.

Weitere Informationen: http://peacecamp2010.blogger.de

 

Posted in Europa, Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedensgemeinde, Friedenskultur, Friedensorganisation, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedensstifter, Friedensstifterin, Friedenstourismus, Gewaltprävention, Global, Menschenrecht, Österreich, Peacebuilding, Termine, Tipp, Weltanschauungen, Zivilcourage

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.