friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Was kannst Du ändern?

Erstellt am 19.02.2011 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 3723 mal gelesen und am 20.02.2011 zuletzt geändert.

Busboykott in Montgomery vor 55 Jahren

Am 1. Dezember 1955 geschah in der Stadt Montgomery/Alabama etwas, das sich zu einer spektakulären und erfolgreichen Aktion entwickeln sollte. Die 42jährige Afroamerikanerin Rosa Parks blieb einfach auf ihrem Platz im Bus sitzen, den sie laut Rassengesetz an einen Weißen hätte abtreten müßen. Heute unter Präsident Obama sind die vor einem  gerademal halben Jahrhundert zurückliegenden Zustände in den USA für jüngere Mensch vielleicht nur kaum nachzuvollziehen. Sie ähnelten sehr stark Bedingungen eines rassistischen Sklavenhalterstaates. Die Kette der Ereignisse welche Rosa damit jedenfalls auslöste führte letztendliche zum aufflamen und erstarken der afroamerikanischen Bürgerbewegung in den USA. Daher erhielt sie auch den Namen „Mutter der Bürgerrechtsbewegung“. Am 25.10. 2005 verstarb Rosa Parks im Altern von 92 Jahren in Detroit. Aber es gibt noch zahlreiche andere Schmetterlinge die zur rechten Zeit, am richtigen Ort mit „Zivilem Ungehorsam“ Systeme die gegen Menschenrechte und -pflichten verstoßen kippen konnten

Was kann einer oder eine ausrichten?

Links zum Thema:

Lebenshaus Alb

 

Posted in Friedenspädagogik

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.