friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Empört euch!

Erstellt am 12.03.2011 von Monika Prohaska
Dieser Artikel wurde 3641 mal gelesen und am 12.03.2011 zuletzt geändert.

http://www.ullsteinbuchverlage.de/media/0000467251.jpg Stéphane Hessel

Ullstein

Mit eindringlichen Worten ruft Stéphane Hessel

  • zum friedlichen Widerstand gegen die Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft auf.
  • Gegen die Diktatur des Finanzkapitalismus,
  • gegen die Unterdrückung von Minderheiten,
  • gegen die ökologische Zerstörung unseres Planeten.

»93 Jahre. Das ist schon wie die allerletzte Etappe. Wie lange noch bis zum Ende? Die letzte Gelegenheit, die Nachkommenden teilhaben zu lassen an der Erfahrung, aus der mein politisches Engagement erwachsen ist.« Stéphane Hessels Streitschrift bewegt die Millionen Menschen.

Der gebürtige Berliner war Mitglied der Résistance, hat das KZ Buchenwald überlebt und ist einer der Mitautoren der Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen 1948. Mit emphatischen Worten ruft der ehemalige französische Diplomat zum friedlichen Widerstand gegen die Unzulänglichkeiten unserer Gesellschaft auf. Er beklagt,

  • dass der Finanzkapitalismus die Werte der Zivilisation bedroht und
  • den Lauf der Welt diktiert.
  • Er prangert die Lage der Menschenrechte an,
  • kritisiert die Umweltzerstörung auf unserem Planeten und
  • verurteilt die Politik Israels im Gaza-Streifen als Demütigung der Palästinenser.

Stéphane Hessel gilt für viele als das Gewissen der westlichen Welt und »Frankreichs Rebell der Stunde« (FAZ).

Erleben Sie „Empört Euch!“ als „fahrende Lichtinstallation“:

Pressestimmen:

»Warum 3,99 Euro für diese dreißig Seiten hinlegen? Weil man dafür ein Lebenselexier erhält, eine Erinnerung an das Beste in uns.«

FAZ, Christian Geyer

»Empört Euch! wiegelt nicht wirklich auf – es berührt.«
Deutschlandradio Kultur, Arno Orzessek, 09.02.11

 

Posted in Menschenrecht, Rezension, Zivilcourage

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.