friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Symposium „Remapping Palestine“

Erstellt am 14.09.2011 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 3802 mal gelesen und am 16.09.2011 zuletzt geändert.

Pax Christi Österreich lädt recht herzlich ein zum Symposium „Remapping Palestine“, das vom 19.-21.10.2011 im Albert-Schweitzer-Haus, Wien stattfindet. Die für alle offene und kostenlose Veranstaltung wird vom Verein für antirassistische und friedenspolitische Initiative (Dar al Janub) hauptverantwortlich organisiert und kann namhafte und honorige ExpertInnen zum Nah-Ostkonflikt als Vortragende aufweisen (u.a. Ilan Pappé, Salman Abu Sitta, Joseph Massad, Viktoria Waltz)

Dabei wird durch Podiumsdiskussionen, Workshops, Kunst und Kultur eine friedenspolitische Initiative gesetzt, in der die Auseinandersetzung zu den historischen und geographischen Entwicklungen und deren aktuelle Implikationen und Perspektiven im Nahost-Konflikt diskutiert und vertieft werden.

Das genaue Programm und nähre Informationen zu den Vortragenden und Veranstaltern ist unter folgendem Link ausführlich dargestellt http://w3.khg.jku.at/pax/blog/?p=2364

Ebenfalls auf der Homepage von Pax Christi können die neuen Erfahrungsberichte (samt zahlreicher Fotos) unserer ökumenischen Begleiterin Bettina Zangl aus der Westbank abgerufen werden. ( http://w3.khg.jku.at/pax/blog/?cat=420 )

Weiters weist Pax Christi auf die Online-Petitionen für die Anerkennung des Staates Palästina durch die UN hin, für die auch Pax Christi Österreich eintritt:

Pax Christi International ist Mitinitiator einer weltweite Kampagne ( http://www.avaaz.org/en/independence_for_palestine_uk/?cl=1175765633&v=9676) zur Anerkennung des Staates Palästina, und die steirische Friedensplattform appeliert in dieser Sache an die österreichische Bundesregierung (www.friedensplattform.at).

 

 

Posted in Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedenspolitik, Global, Krisenregion, Nahost, Österreich, Peacebuilding, Termine, Tipp, Unfrieden

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.