friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

friedensnews 2.0 goes world wide

Erstellt am 27.09.2011 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 3567 mal gelesen und am 28.09.2011 zuletzt geändert.

In den letzten Tagen hat sich einiges getan. Ich bin auf Friedenspädagogik-Tour in Österreich und Deutschland. Heute reiste ich von Altlengbach wo ich ein Schulentwicklungsprojekt zum Thema „Selbstbehauptung durch friedliche Kommunikation“ mit Regina Blümel leitete über Linz nach Bamberg. In Linz stieß ich auf „Die blaue Friedensherde“ – eine ausführliche Story dazu ist in Arbeit. Am 24.9.11 ging ein Email ein. „friedensnews.at ist fertig“. Über Nacht. stellte sich ein kleines Wunder ein. Claudia Behr, unsere Webentwicklerin, und ihr Team haben:

  • „wordpress und die plugins auf die jeweils neueste version upgedatet“
  • „das dashboard sieht nun ein bisschen anders aus“,
  • ausserdem eine verbesserte Suche eingebaut (u.a. gibt es nun ein highlighting).
  • das Template ist nun valide, alle fehler, die durch das vorherige template verursacht wurden, korrigiert.
  • NEU sind „die social-media-buttons sowie paypal- und flattr-buttons eingebaut“.

Spenden für Friedensjournalismus ist nun noch einfacher und sinnvoller

Buttons scheinen nur bei den posts auf – nicht jedoch auf den pages.

Validierungsfehler„, die es jetzt noch gibt, „sind einzig und alleine einer unsachgemässen verwendung von html in den posts zu sehen“. Da wir aus Erfahrung Wissen, dass unter Zeitdruck Fehler entstehen bedauern wir sie präventiv und bitten alle Menschen guten Willens uns möglichst freundlich darauf aufmerksam zu machen. Das ist

  • ein ganz konkreter Beitrag zum Weltfrieden,
  • ein Dienst an der Menschheit – quasi der eine Menschenpflicht 😉

bei Waffen und Rüstungsgütern im „Wert“ von 1630 Milliarden laut SIPRI Yearkbook 2011.

 

 

Posted in Redaktion

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.