friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Pazifististische Massen hört!

Erstellt am 07.02.2014 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 3336 mal gelesen und am 07.02.2014 zuletzt geändert.

Demonstration von PazifistInnen im Berliner Lustgarten

Ein Volkslied der Kaisergarde aus dem chinesischen Buch der Lieder (Shījīng), entstanden zwischen 1000 und 700 v. Chr., lautet in einer deutschen Nachdichtung:

„General!
Wir sind des Kaisers Leitern und Sprossen!
Wir sind wie Wasser im Fluss verflossen …
Nutzlos hast du unser rotes Blut vergossen …
General! […]Wir sind des Kaisers Adler und Eulen
Unsre Kinder hungern … unsre Weiber heulen …
Unsere Knochen in fremder Erde fäulen … […]
Welche Mutter hat noch einen Sohn?“

Kurt Fassmann (Hrsg.): Gedichte gegen den Krieg. München 1961, S. 11

100 Jahre nach der Auslösung des I. Weltkrieges durch den österreichischen Kaisers ist der Pazifismus ja zur Massenbewegung reif. So warten täglich Pazifismusgetriebene, was Friedensnews.at wertschätzt und welche Änderungsvorschläge es hat. Nun fürs erste eine Wertschätzung. Wolfgang Ritschel hat heute wieder einmal eine großartige Sendung gestaltet. Sie ist noch 7 Tage online nachhörbar.

FR | 7.2.2014 | 9:05 Uhr
Kontext – Sachbücher und Themen *
Mit Büchern über

Link

 

Posted in Friedensjournalismus, Gewaltprävention, Global, Internationales Strafrecht, Kriminalität, Menschenrecht, Redaktion, Tipp, Unfrieden, USA, Völkerrecht, Weltanschauungen, Wirtschaft

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.