friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Die Waffen nieder im Kino!

Erstellt am 09.03.2014 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 5382 mal gelesen und am 09.08.2014 zuletzt geändert.

Die Waffen nieder! Anti-Kriegsfilm - Friedensfilm - Cinema for PeaceIm Rahmen der www.frauenfilmtage.at zeigt das Künsterlerhaus den 1. pazifistischen Anti-Kriegsfilm der österreichisch-tschechischen Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner. Er trägt den Titel ihres Weltbestsellers: „Die Waffen nieder!“ Der Film wurde anlässich des 100. Todestages von Bertha von Suttner 2014 in Programm aufgenommen
Am Do. 13.3. um 19:00 im Filmhaus Kino ([T] Reservierung)
Holger-Madsen, Dänemark 1915
Spielfilm, 50 Min, s/w, 16mm, stumm

Einer der bekanntesten Pioniere des dänischen Films, Regisseur Holger-Madsen, hat Bertha von Suttners Roman “Die Waffen nieder!” in erstaunlicher Art durch geniale Kameraarbeit auf Zelluloid gebracht. Dieses Antikriegs-Oeuvre, basierend auf dem Roman der Nobelpreisträgerin, zeigt auch kurz die Schriftstellerin und Friedensaktivistin selber.

Erzählt wird die Geschichte der Gräfin Martha Althaus (Augusta Blad), die einen Offizier (Olaf Fønss) heiratet. Sie hat vier Kriege erlebt, weshalb sie zur entschlossenen Pazifistin wird.

„Dieses Buch ist eine Tat! Es war ein Ereignis in meinem Leben.“ schrieb Peter Rosegger.

Der dänische Regisseur Carl Theodor Dreyer hat den Roman für den Film adaptiert. Holger-Madsens filmische Umsetzung besticht mitunter durch Spezialeffekte, einige Shots sind in die Filmgeschichte eingegangen. Die Premiere des Filmes war mitten im Ersten Weltkrieg.

Am Akkordeon begleitet von Maria Düchler.
In Kooperation mit Logo Filmarchiv Austria

Link und Infos

http://www.frauenfilmtage.at/filme.html#bertha-suttner-waffen-nieder

 

Posted in Abrüstung, Friedensbewegung, Friedensexport, Friedenskultur, Friedensorganisation, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedenspsychologie, Friedensstifterin, Gewaltprävention, Global, Österreich, Termine, Tipp, video, Waffenhandel, Wien, Zivilcourage

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.