friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Hiroshima 2014

Erstellt am 04.07.2014 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2437 mal gelesen und am 04.07.2014 zuletzt geändert.

Liebe Friedensfreundin! Lieber Friedensfreund!

Die Wiener Friedensbewegung wird auch heuer wieder gemeinsam mit der Hiroshima Gruppe Wien ihre traditionelle Veranstaltung zum Gedenken an die Opfer der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki durchführen.

Trotz Verträgen, die zur Nuklearabrüstung verpflichten, sind wir von einer atomwaffenfreien Welt noch weit entfernt. Das Bewusstmachen der humanitären Folgen eines Einsatzes, eines Tests oder eines Unfalls mit Atomwaffen ist besonders wichtig: in Wien gibt es daher

  • eine zivilgesellschaftliche Konferenz von Friedensgruppen (6./7. Dez. 2014) und
  • ein Staatentreffen (7./8. Dez. 2014), um über diese Gefahren zu informieren.

Eine wachsende Anzahl von Ländern tritt dafür ein, eine internationale Atomwaffen-Verbotskonvention auszuarbeiten.
Krieg ist immer eine Niederlage der Menschheit – trotzdem ist Krieg vielfach ein Mittel der Politik. Aufrüstung steht in vielen Ländern auf dem Programm. Soziale Gerechtigkeit heißt auch die Rüstung einsparen, damit mehr Mittel für alle da sind. Die aktuellen Kriege und Krisen zeigen, wie wichtig eine Neutralitäts- und Friedenspolitik für die Konfliktlösung ist.

Als Friedensbewegung im neutralen Österreich, das in seiner Verfassung Atomwaffen und Atomkraftwerke verboten hat, treten wir engagiert für eine Welt ohne Atomwaffen, ohne AKWs und ohne Krieg ein.

Die Hiroshima-Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 6. August 2014 ab 18.00 Uhr auf dem Wiener Stephansplatz und wird mit einem Laternenmarsch zum Teich vor der Karlskirche um ca. 20.30 Uhr abgeschlossen.

Im Rahmen der Aktion wollen wir, wie in den Vorjahren, die Grußbotschaften als Zeichen unseres gemeinsamen Eintretens für eine atomwaffenfreie Welt präsentieren. Alle Menschen sind aufgerufen, ihre Stimmen für ein Verbot aller Nuklearwaffen zu erheben. Nur öffentlicher Druck vieler wird hier zum Erfolg führen.

Wir bitten dich, uns mit einer Botschaft zu unterstützen und diese an das Friedensbüro Wien bis Ende Juli 2014 zu senden

E-Mail: pax.vienna@chello.at

Wir danken dir für deine wertvolle Unterstützung im Voraus und verbleiben

mit solidarischen Friedensgrüßen

Andreas Pecha                                Sonja Jamkojian-Huber                     Alois Reisenbichler
für die Hiroshima-Gruppe Wien und die Wiener Friedensbewegung

Informationen im Internet: www.hiroshima.at

 

Posted in Abrüstung, Friedensbewegung

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.