forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Wahlvolk aus Krise in Abgrund stürzen

Erstellt am 01.05.2016 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 1644 mal gelesen und am 01.05.2016 zuletzt geändert.

Bildschirmfoto 2016-05-01 um 15.08.13Propaganda war eine der zentralen Aktivitäten der rechtsextremen Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP). Das bedeutete es wurde absichtlich und moralische Skrupel systematischen versucht,

Sie diente während der ersten deutschen Republik der Machtübernahme von 1933. In der Zeit der Diktatur des Nationalsozialismus in Deutschland dem Machterhalt und als Mobilisierungsideologie für den insgeheim angestrebten „Totalen Krieg“.

Zentrale Themen der nationalsozialistischen Propaganda waren

  • Nationalismus,
  • Fremdenfeindlichkeit
  • Rassismus und Antisemitismus mit dem eng damit verbundenen Antikommunismus,
  • die Ideologie der Volksgemeinschaft und
  • des Militarismus mit der Verherrlichung des kriegerischen Heldentums,
  • das nationalsozialistische Frauenbild sowie
  • der bedingungslose Führerkult um Adolf Hitler als Diktator.

Direkt zur Kriegsvorbereitung diente eine Platzmangel-Legende

Die Legende „Volk ohne Raum“, dass Deutschland ein Volk ohne Raum sei und sich deswegen Lebensraum im Osten erobern müsse. Das wurde was „sozialdarwinistisch“ mit dem „Recht des Stärkeren“ gerechtfertigt.

Die deutschen Burschenschafter in Österreich haben sich heute  ihre eigenen, „situationselastischen“ Erzählungen geschaffen.  Sie operieren, auch dabei was die Verstrickung ihrer „markomannischen Bünde“ und Mitglieder in den Nationalsozialismus betrifft, weitgehend unabhängig von wissenschaftlich belegbaren historischen Fakten. Über die offene Unterstützung für den Nationalsozialismus und Hitlers Reich durch die „Burschenschaft der Ostmark“ wird derzeit nicht gerne gesprochen. Über die Rolle der Burschenschafter bei der Machtergreifung der Nazis in Österreich von 1938 bis 1945 schon gar nicht.

Machen Sie sich selbst ein Bild wie Marko-Germania-Burschenschafter Nobert Hofer seine Kornblume dies erklärt

Nach der Auflösung der Deutschen Burschenschaft im ‚Deutschen Reich‘ 1935 schieden die deutschen Burschenschafter in Österreich aus dem Dachverband Deutsche Burschenschaft aus und gründeten neuerlich die „Burschenschaft der Ostmark“.

Inhaltliche Konzentration der Rechtsextremen Propaganda

Inhaltlich konzentrierte sich die Propaganda der Nationalsozialisten (NS) auf wenige Themen. Die wurden zu einprägsamen, an die Gefühle appellierende Parolen verarbeitetet. Die NS-Propaganda folgte damit den Leitvorstellungen von Propaganda, die Hitler schon in seinem heute historisch bis in letzte Detail widerlegten Werk Mein Kampf beschrieben hatte. Wie viele erfolgreiche Psychopathen hat Hitler allerdings begriffen wie Massenverführung funktioniert.

„Gerade darin liegt die Kunst der Propaganda, dass sie, die gefühlsmäßige Vorstellungswelt der großen Masse begreifend, in psychologischer richtiger Form den Weg zur Aufmerksamkeit und weiter zum Herzen der breiten Masse findet“.

Wichtige Verbreitungsmittel der Rechtsextremen-Propaganda waren damals wie heute

  • Bücher und Zeitungen, aber auch
  • neue Medien (damals vor allem Rundfunk und Film).

Göbbels Rede über Medienlügen

Nationalsozialistische Filmpolitik

Ein zentraler Bestandteil der NS-Propaganda war insbesondere die von Joseph Goebbels geprägte nationalsozialistische Filmpolitik.

Brot und Spiele

Eine herausragende Rolle spielten außerdem

  • öffentliche Versammlungen und Aufmärsche,
  • der Schulunterricht sowie
  • eigene Organisationen: die Hitlerjugend (HJ); der Bund Deutscher Mädel (BdM);
  • materielle Begünstigungen gegenüber der als deutsch definierten Bevölkerung.

Propagandaminister Joseph Goebbels

Eine wesentliche Einrichtung für die Verbreitung und Kontrolle der Propaganda während der Diktatur des NS-Regimes war das von Propagandaminister Joseph Goebbels geleitete „Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda“.

 

 

Posted in Deutschland, Friedenspädagogik, Gewaltprävention, Global, Kriminalität, Krisenregion, Kultur, Österreich, Psychologie, Tipp, Unfrieden, video, Weltanschauungen

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.