forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Worldmusic

Erstellt am 24.07.2017 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 406 mal gelesen und am 27.07.2017 zuletzt geändert.

Wie das Genre Worldmusic 1987 erfunden wurde damit der Musikhandel global denkede Musikerinnen einordnen konnte.“Musik is the universal language“ – Radio Multikulti Musik jenseits der anglo-amerikanischen Hegemonie. KünstlerInnen als Masterminds friedlicher Utopien.

10 Jahre später das Schlüsselwerk Anokha

Im Juni 1997 erschien der Sampler „Anokha – Soundz of the Asian Underground“. Diese Zusammenstellung ist ein Zeitdokument aus einer damals sehr lebendigen Unterabteilung der Londoner Szene, darüber hinaus sind mit dieser Musik viele Ideen verbunden, die heute utopisch wirken. Zusammengestellt wurde „Anokha“ von Talvin Singh, einem Engländer mit indischen Wurzeln, der als Clubbetreiber und Musiker eine Londoner Szenefigur geworden war.

20 Jahre Anokha

Breakbeats und Utopien – Gestaltung: Paul Lohberger – noch eine Woche  im web nachzuhören auf oe1

Nun präsentierte Talvin Singh zwölf Titel, die Elemente klassischer indischer Musik mit elektronischer Clubmusik verbanden, im Kontext der aktuellen Formen von Dub/Jungle/Drum & Bass und nach dem Vorbild von Ninja Tune und Metalheadz im engeren Sinn. In dieser Musik, in dieser Szene schien das globale Dorf bereits Wirklichkeit geworden. Denn nicht nur der Sound ließ sich elektronisch verbinden, auch das Internet entfaltete seine Wirkung und bot Anlass für positive Perspektiven.

Nach dem Ende der großen Blöcke 1989 schien sich nun die ganze Welt zu verbinden. Freilich war Clubcommunity, von der hier die Rede ist, eine polyglotte und intellektuelle Avantgarde. Dies war kein lokales Phänomen in London: In Frankreich gab es die Buddha Bar, in New York Turntables On The Hudson. Indische und orientalische Klänge verbanden sich mit eleganter Elektronik. Multikulturelle Urbanität erschien als vielschichtige, jedenfalls positive Vision, die es heute noch in Yoga-Studios zu hören gibt. Als Anfang der 2000er Jahre Berlin tonangebend wurde, wurde Minimal Techno zum dominierenden Stil und der Soundpool der Clubmusik kleiner.

Links

Wikipedia: Anokha – Soundz of the Asian Underground
Anokha: Soundz of the Asian Underground

Talvin Singh offiziell
Talvin Singh erklärt & spielt Tabla mit Laptop

Shane Solanki / Künstler & Musiker
Last Mango in Paris

Nitin Sawhney

Nasha Records

BBC Asian Network

„Nachfolgeprogramm“ von Radio Multikulti

Playlist

Komponist/Komponistin: Talvin Singh
Album: OK
Titel: Sutrix
Ausführende: Talvin Singh /Instrumental
Solist/Solistin: Suhitra Pilai /Gesang
Solist/Solistin: Guy Sigsworth /Keyboards
Länge: 00:26 min
Label: Island Omni CID 8075/5245592

Komponist/Komponistin: Talvin Singh
Album: OK
Titel: Mombasstic/instr.
Ausführende: Talvin Singh /Instrumental
Solist/Solistin: Byron Wallace /Trompete
Solist/Solistin: Bill Laswell /Bass
Länge: 01:05 min
Label: Island Omni CID 8075/5245592

Urheber/Urheberin: Madonna/Talvin Singh
Titel: CYBER RAGA
Ausführender/Ausführende: Madonna
Länge: 01:08 min
Label: Warner promo

Komponist/Komponistin: S. Aaksoven
Komponist/Komponistin: Andersen
Gesamttitel: BUDDHA BAR TEN YEARS – SOUND / CD 2
Titel: Manvantara
Ausführende: Bliss /Gesang
Länge: 00:37 min
Label: George V Records WAG 728

Komponist/Komponistin: Talvin Singh
Album: OK
Titel: Eclipse
Ausführende: Talvin Singh /Instrumental
Solist/Solistin: Cleveland Watkiss /Gesang
Solist/Solistin: Shankar Mahadevan /Gesang
Solist/Solistin: Ustad Sultan Khan /Sarangi
Solist/Solistin: Madhukar T Dhumal /Shenai
Länge: 00:20 min
Label: Island Omni CID 8075/5245592

Komponist/Komponistin: Nitin Sawhney
Album: INTRODUCING NITIN SAWHNEY
Titel: Displacing the priest
Ausführende: Nitin Sawhney /Instrumental
Ausführender/Ausführende: Charles Oleghe /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Badmarsh /Drum
Ausführender/Ausführende: JCOO1 /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Steve Shehan /Jembe Drum
Länge: 01:17 min
Label: Outcaste Rec. 10CD

Urheber/Urheberin: Qureshi
OPPRESS THE OPPRESSER
Album: With intent to pervert the cause of injustice!
Ausführender/Ausführende: Fun da mental
Länge: 00:42 min
Label: RTD 141340

Komponist/Komponistin: AR Rahman
Gesamttitel: CAFE del MAR / the Best Of Compiled by Jose Padilla
Titel: Mumbai theme tune
Ausführende: AR. Rahman
Länge: 01:43 min
Label: Mercury Records 9811488

Radiokolleg

Gestaltung

Mehr dazu in oe1.orf.at

20 Jahre Anokha

MO | 24 Juli 2017

20 Jahre Anokha

DI | 25 Juli 2017

20 Jahre Anokha

MI | 26 Juli 2017

 

Posted in Friedensexport, Friedensforschung, Friedensjournalismus, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Friedensstifter, Friedensstifterin, Musik, Tipp, Weltanschauungen, Zivilcourage

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.