forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Erster österreichischer Jugend-Friedenspreis

Erstellt am 31.01.2018 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 1612 mal gelesen und am 31.01.2018 zuletzt geändert.

friedensbruecke_friedenspreis2017 ist seit jeher eine der wichtigsten Voraussetzungen,

  • persönliche Entfaltung verwirklichen zu können,
  • Freiheit erfahren und Neues kennenzulernen zu können, aber auch
  • Integration und gegenseitige Wertschätzung leben zu dürfen.

Die „Social City Wien“, organisiert heuer zum 3. Mal den 2015 ins Leben gerufenen Friedenspreis.

Anlässlich 70 Jahre Frieden in Österreich (1945-2015) Griff der Wiener Bürgermeister Michael Häupl eine Idee der seit ihrer Jugend friedensbewegten Wiener Landtagsabgeordneten Tanja Wehsely auf.

Foto: Verleihung des Wiener Jugend Friedenspreis 2017 im Wiener Rathaus
vlnr GR Heinz Vettermann, GRIn Tanja Wehsely (Initiatorin des Friedenspreis) und Stadtrat Jürgen Czernohorszky

Das Thema Frieden soll mit diesem Preis im Angesicht von Terror und Kriegen mit Millionen Heimatvertriebenen auch in Österreich wieder mehr in den Fokus rücken.

Erstmals wird der Preis heuer österreichweit ausgerichtet.

Wer darf einreichen?

Junge Menschen im Alter von 11-24 Jahren sollen sich ermutigt fühlen, ihre Gedanken und Ideen rund um das Thema Frieden einzureichen.

Eingeladen wird österreichweit über

  • Schulen,
  • Volkshochschulen,
  • Jugendzentren,
  • Jugendeinrichtungen und
  • verschiedenste Glaubensgemeinschaften.

EINREICHFRIST: ab sofort bis 15. April 2018

FRIEDENSGALA: 9. Mai 2018, Festsaal des Wiener Rathaus

Eingereicht werden kann jede

  • künstlerische
  • literarische
  • digitale Auseinandersetzung

mit dem Thema. Social City Wien freut wie in den letzten Jahren über

  • Bilder,
  • Texte, Songs,
  • Videos… aber auch
  • Projekte & Aktionen

die sich mit friedvollem Zusammenleben auseinandersetzen.

Frieden fängt in uns selber an – dem Ideenreichtum wird keine Grenze gesetzt.

Ausgezeichnet werden: Einzeleinreichungen und Klassen-/Gruppenprojekte.

MITMACHEN und WEITERSAGEN:

Der Österreichische Jugend Friedenspreis freut sich auf Einsendungen.

Informationen rund um den Wiener Jugend-Friedenspreis 2018

www.friedenspreis.at und unter https://www.facebook.com/oesterreichischerjugendfriedenspreis

Für weitere Fragen steht Brigitte Bauer vom Projektmanagement der Social City Wien gern zur Verfügung. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung denn wir haben mit dem Jugend-Friedenspreis noch viel vor.

Projektmanagement friedenspreis.at

Social City Wien

 

Sachsenplatz 4-6, 1200 Wien

0699 129 22276

brigitte.bauer@socialcity.at

www.socialcity.at

Die Social City Wien wird unterstützt von der Erste Bank.

 

Posted in Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedensexport, Friedensgemeinde, Friedenskultur, Friedensorganisation, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedenspsychologie, Friedensstifter, Friedensstifterin, Gewaltprävention, Menschenrecht, Österreich, Peacebuilding, Psychologie, Religion, Termine, Tipp, Unfrieden, Weltanschauungen, Wien, Zivilcourage

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.