friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Strategien gegen Rassismus in den Österreichischen Medien

Erstellt am 21.08.2002 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 1644 mal gelesen und am 08.07.2010 zuletzt geändert.

Irmela Steinert vom Netzwerk übermittelte folgenden Aufruf

Mit einer Untersuchung der österreichischen Medienlandschaft möchte
ZARA (Verein für Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit) unter dem
Arbeitstitel „Strategien gegen Rassismus in den Österreichischen Medien“ auf den z.T. offenen aber auch subversiven Rassismus in den österreichischen Medien reagieren.

ZARA bittet Sie daher um Ihre Unterstützung in Form Ihrer Unterschrift zu einem einem Brief, der in den nächsten Monaten an alle auf der Seite http://www.uni-graz.at/ainst/medien/meiden.html
gelisteten österreichischen Medien (Zeitungen, Zeitschriften
und Magazine; Fernseh- und Radiosender; Nachrichten agenturen) ergeht.

Zusammen mit diesem Brief wird auch ein Artikel übermittelt, der den Brief mit stichhaltigen wissenschaftlichen Argumenten unterstützt. (Ihre Unterschrift gilt nur für den Brief nicht
für den Artikel)

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage www.zara.or.at.

Unter http://www.zara.or.at/01_04.html haben Sie die Möglichkeit, diese Aktion mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen.

Wir bitten Sie herzlich, diesen Appell an Ihren Bekannten-, Verwandten- und Freundeskreis usw. weiterzuleiten!

Im Namen des ZARA-Teams recht herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Volksgegehren „Sozialstaat Österreich“>
Koordinationsbüro
Schottenfeldgasse 3/26
1070 Wien

Tel 01/595 53 64 * Fax 01/595 50 41 * Hotline 0810/00 1755
E-Mail office@sozialstaat.at

 

Posted in Ethik, Friedensbewegung, Friedensgemeinde, Österreich


(comments are closed).