friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Danke für Ihre Spende!

Erstellt am 22.07.2003 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 1580 mal gelesen und am 23.07.2010 zuletzt geändert.

Herzlichen Dank!

Andreas H. Landl
Managing Director & Chefredakteur von friedensnews.at

PS. Friedensnews.at ist ein NGO-Non-Profit-Magazin (mit allen Vor- und Nachteilen).

Vorteil: wir müssen nicht 90% unserer Energie für Überlegungen verwenden, ob und wie die Storys verkaufbar sind.

Nachteil: Wir sind auf freiwillige Arbeit und Spenden, Sponsoren (die wir nach sehr strengen ethischen Kriterien auswählen) angewiesen.

SponsorInnen die Peacewash betreiben und gleichzeitig über ihre Steueroase illegale Rüstungsgelder waschen sind für uns nicht akzeptabel.

Deine/Ihre Spenden werden zu 100% in die Arbeit der Redaktion und die Förderung des Friedensjournalismus investiert.

Der laufende Betrieb des Friedensservers, seine professionelle Wartung, Sicherung und Weiterentwicklung kostete in den letzten Jahren mindestens 2.000 Euro pro Jahr.

Diese Leistungen müssen wir sparsam in hoher Qualität extern zukaufen, da wir nur die friedensjournalistische Arbeit ehrenamtlich leisten können und professionelle Infokrieger über sehr viel mehr Geld verfügen – wir wurden früher des öfteren gehackt und im Web behindert (zB. im Libanonkrieg stürzte der Server auffallend häufig ab).

Reisen zum Global Media Forum nach Bonn, zum Salon de Paix oder zur UNO nach Genf oder New York sowie aufwendige Recherchen etc. können nur geleistet werden, wenn zumindest die Reisekosten vom Trägerverein www.zimd.at übernommen werden können. Sie unterbleiben daher derzeit.

 

Posted in Uncategorized

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.