friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Mediation als Schulkultur

Erstellt am 20.02.2004 von Michael Striebel
Dieser Artikel wurde 3801 mal gelesen und am 19.10.2008 zuletzt geändert.

An mehreren Schulen Vorarlbergs wird Mediation projektartig angeboten. Die Idee, Konflikte zu lösen ist alt. Neu ist, dass sich seit ca. 2-3 Jahren für gute Schulkultur auszeichnet, dass Mediation gezielt bei verschiedenen Konflikten angeboten wird. Dabei werden Konflikte zwischen Schülern/innen, Schülern/innen und Lehrern/innen sowie innerhalb der ganzen Klasse behandelt.

Schule Feldkirch Konflikttag-Bild: Konfliktag im Gymnasium Feldkirch - eigene Bearbeitung

Am BG Feldkirch Rebberggasse gibt es seit einigen Jahren eine Streitschlichter/innenausbildung ab der 3. Klasse Unterstufe. Regelmäßige Supervision rundet die Streitkultur ab.
Am GYS Schillerstraße in Feldkirch arbeit ein Mediatorenteam, bestehend aus Schülern/innen und Lehrer/innen ständig an der Erneuerung des Mediationskonzeptes. Vergleiche auch die Mediationshomepage der Schule:
Mediation ist eine Möglichkeit, Konflikte friedlich beizulegen und eine angemessene Streitkultur zu entwickeln.

Links

Mediation in Transdanubien

[Artikel entstanden beim Workshop: Friedensjournalismus – BORG Feldkirch]

 

Posted in Friedenskultur, Friedenspädagogik


(comments are closed).