forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Aufsatz- und Malwettbewerb 2006 der Peace Prayer

Erstellt am 26.04.2006 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 1457 mal gelesen und am 19.10.2008 zuletzt geändert.

Masahisa Goi

Masahisa Goi

Die World Peace Prayer Society wurde bereits 1955 vom japanischen Lehrer, Dichter und Philosophen Masahisa Goi (1916-1980) gegründet.

Tief bewegt von den Zerstörungen des II. Weltkrieges suchte Herr Goi nach Wegen zum Frieden. Schon früh war er überzeugt davon, dass all unsere Worte und Gedanken Energie besitzen und wahrer Friede nur durch die Änderung unserer Gedanken,
nämlich hin zu positiven Gedanken der Liebe und des Mitgefühls erreicht werden können.

Nach langer Meditation kam er zu dem Ergebnis,
dass die Worte „Möge Friede auf Erden sein“ gleichermaßen
eine Zusammenfassung aller positiven Gedanken wären und wir sie
daher so oft es geht denken oder sprechen sollten. Ob man/frau „Möge
Friede auf Erden sein“ als Friedensgebet, Friedensbotschaft oder
kurze Meditation bezeichnen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Wichtig
für die World Peace Prayer Society ist es, im Sinne dieser Worte
zu leben und mit ihnen das globale Friedensbewusstsein der Menschen
zu ändern.

http://www.worldpeace.de/

 

Posted in Friedenspädagogik


(comments are closed).