friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Launch of the Bradford Peace trail – Friedenspfad

Erstellt am 01.11.2006 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2639 mal gelesen und am 06.08.2010 zuletzt geändert.

BBC schrieb: Peace is the word… (Frieden ist das Wort …)

Wussten Sie, dass ein früherer Bradforder ein Friedensnobelpreis Gewinner war?

Oder dass ein Friedendemo 1917 in Stadt stattfand? Diese und andere Geschichten zeigt eine neuer Pfad. Er zeigt beispielsweise was Bradford für den Frieden bisher tat.

Banner from a Bradford Peace MarchBanner des „Bradford Peace March“

Bradfords Friedenspfad wurde am 9.11.06 eröffnet. Er läuft durch die
Stadt durch das Zentrum und zu teils überraschenden Plätzen in der
ganzen Stadt  – alle sind mit ‚Frieden, „Konflikt“ und
Konfliktlösung‘. Der Pfad erstreckt sich vom „Centenary Square“ zur
„Universität“, „Little Germany“ und … – ingesamt 29 Orte die eine
Geschichte erzählen. 

Der Friedenspfad, wurde von einer Gruppe Freewilliger in Bradford geschaffen. Sie stammen aus dem Bereich der – Friedensstadt Bradford:

  • „City For
    Peace“ und dem
  • „Bradford Peace Museum“ (dem einzigen seiner Art im Vereinigten Königreich)

Die Idee hinter dem Friedenspfad

2005 fand sich eine Gruppe von Leuten und wanderte ihre eigene Route.  Sie verstanden sich als ein Teil der äquivalenten Wanderung von ‚Bradford nach Hiroshima‘. Seither wuchs die Idee.
Die Hoffnung ist, dass der Pfad jedem und jeder etwas neues über Bradford erzählt.

Sunbridge House, Bradford
Spot the aircraft lookout point!

Die Themen der Geschichen haben eine große Spannweite.

  • Einige sind gut bekannt und
  • andere sind Expeditionen in Bradfords versteckte Geschichte.
  • Einige sind über Bradford in der Vergangenheit,
  • Einige handeln über Konflikte,
  • andere zeigen wie Konflikte in der Stadt gelöst wurden.

Lehrreiche Beispiele

„Norman Angell“

Er war Bradfords North’s MP von 1921 bis 31. 1933 erhielt er den Friedensnobelpreis. Er belegte, dass Krieg auch ökonomisch schlecht ist.

3000-women march(Frauenmarsch) von der Textile Hall in Westgate

1917 protestierten  3000 Frauen gegen die Tötung ihrer Männer und Söhne im I. Weltkrieg.

Erinnerungsblick auf auf’s Dach des heutigen TJ Hughes WarenhausesStylische Fenster am Warenhaus ganz oben?

Peace Trail Paper sculpture Was befand sich früher dahinter? Sie wurden als Ausguck zur Luftraumüberwachung im II. Weltkrieg genutzt.
Hier wurden deutsche Bomber identifiziert die Richtung Bradford flogen um ihr Werk der Zerstörung zu vollbringen. Die britischen Bomber flogen dann Richtung Deutschland und Österreich. Heute mahnen beispielsweise die Flaktürme in Wien an diese schlimme Zeit.

Friedensskulptur

Von trauriger Aktualität ist auch eine ‚peace sculpture‘ („Friedensskulptur“) zu sehen. Sie wurde aufgestellt wo  PC
Sharon Beshenivsky
starb nachdem er erschossen wurde. Der dienstuende Polizist war so berührt von der Skulptur und ihr Botschaften, dass sie
nun dauerhaft im Polizei Hauptquartier in der Nelson Street gezeigt wird.

Das sind nur einige Geschichten die der neue Friedenspfad in Bradford erzählt. Sie sind alle in eine Booklet enthalten das den Rundgang begleitet.

Die Broschüre ist erhältlich

  • in den Bibliotheken
  • bei der Touristeninformation der Stadthalle
  • im Friedensmuseum von Bradford und
  • an anderen Schlüsselstellen der Friedensstadt Bradford

Mahnung von Mahnmalen in teilweise traurigem Zustand

Eines wurde ironischer Weise durch den Friedenspfad sichtbar. In Bradford
sind einige der Gedenkstätten in einem traurigen Zustand.

Beispielsweise

  • plaques commemorating the seven million victims of the 1932-33 famine in the Ukraine and
  • the Chernobyl nuclear power station disaster in 1986

Die SchöperInnen des Friedenspfades hoffen dass durch Erhellung dieser Orte etwas zur Erhaltung  für künftige Generationen getan wird.

BBC: „So at a time when, as ever, there’s conflict in many places across the
world, and in the month of November when we traditionally remember the
millions who died in the First and Second World Wars together with
other conflicts, it’s perhaps appropriate that Bradford gets its own
Peace Trail. Though it sometimes seems difficult to believe what with
events in the city over the past few years, it does actually seem that
Bradford’s done its bit to spread the message that there can be an
alternative to war“.

Der „Bradford Peace Trail“ wurde vom Vizebürgermeister am Thursday 9th November 2006 eröffnet.

 

Posted in Friedensbewegung, Friedensgemeinde, Friedenskultur


(comments are closed).