forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Flugblatt zu Aktionen zum 1. Mai 2008

Erstellt am 02.05.2008 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde mal gelesen und am 02.05.2008 zuletzt geändert.

Frieden als Forderung der Arbeiterbewegung in Österreich am 1. Mai

Folgender Flugblattext wurde am 1. Mai 2008 bei Aktionen verteilt:.

„Eine Welt ohne Atomwaffen und ohne Krieg ist möglich!

Der 1. Mai ist traditionell der Tag des Engagements der ArbeiterInnenbewegung für

  • Frieden,
  • Demokratie und
  • soziale Gerechtigkeit.

Das erste Jahrzehnt dieses Jahrtausends wurde von der UNO als Friedensdekade
ausgerufen.

Die traurige Realität zeigt das Gegenteil:

  • Kriege, Auf rüstung,
  • Politik der wirtschaftlichen und militärischen Stärke.

Daher ist Friedensarbeit heute notwendiger denn je.

Nein zum Atomkrieg – für die Vernichtung aller Atomwaffen, beginnend mit den
Arsenalen der fünf Atommächte.

Immerwährende Neutralität Österreichs bedeutet:

  • NEIN zum Krieg!
  • NEIN zu Militärblöcken!
  • JA zu einer aktiven Friedenspolitik!

Neutralität hat Zukunft:
o damit aus der Europäischen Union keine atomar bewaffnete
Supermacht wird und Österreich in den EU-Batt legroups nicht mitmacht;
o damit Milliarden Euros, die für Soziales, Bildung und Umwelt
dringend gebraucht werden, nicht für die Aufrüstung der Europäischen Union
verschwendet werden;

Für eine Volksabstimmung über den sogenannten EU-Reformvertrag,
weil die enschen selbst entscheiden sollen und in diesem Vertrag u. a. Aufrüstung
und neoliberale Politik festgeschrieben werden.

  • Kein Krieg gegen den Iran.
 

Posted in Abrüstung, Friedensbewegung, Österreich

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.