forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Bertrand Russel – wie schön das Du geboren bist

Erstellt am 11.05.2008 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde mal gelesen und am 29.06.2009 zuletzt geändert.

Die Hoffnung in unserer Welt zu bewahren,
verlangt unsere Intelligenz und und unsere Energie.
Denen die verzweifeln fehlt sehr häufig die Energie.

Reflections on my Eightieth Birthday.
Bertrand Russel, 18. 5.1872 – 2.2.1970

rebell wider den krieg
Achim von Borries
Rebell wider den Krieg
Bertrand Russell 1914-1918

95 Seiten, 8,80 EUR – ISBN 3-939045-01-2

Absolut Empfehlenswert im Gedenkjahr und als Geschenk

  • für Liberale, DemokratInnen,
  • HumanistInnen, PazifistInnen,
  • SozialistInnen und AnarchistInnen

>> Bestellung


Der Ausbruch der ersten von Europa ausgehenden Jahrhundertkatastrophe im Herbst 1914 wurde zu einem tiefen Einschnitt im Leben und Selbstverständnis des englischen Philosophen, liberalen Sozialisten und Pazifisten Bertrand Russell (1872-1970). Borries zeigt wie diese Schüsseljahre für Russels Leben und Denken bis zu seinem Tod mit 97 wirkten.

Mit einem staatlich verordneten Morden konfrontiert

… , das ihn entsetzte und empörte, sah er sich

  • herausgerissen aus seiner bisherigen »theoretischen« Existenz.
  • Er war schockiert über die um sich greifende nationalistische Massenhysterie, die Orgie des Hasses, den Taumel eines irregeleiteten »Patriotismus« – und
  • über den »Verrat der Intellektuellen«, die, in England, wie in den anderen kriegführenden Ländern, zu Wortführern der Kriegspropaganda wurden. Gegen all dies begehrte er auf, mit jener Entschiedenheit, die ihm bis in sein hohes Alter eigen war.

Seit Mitte August 1914 protestierte Russell unermüdlich in Artikeln und Vorträgen gegen den Krieg

… und forderte

  • einen schnellen Verhandlungsfrieden.
  • Er engagierte sich in der Organisation der englischen Kriegsgegner und -gegnerinnen,
  • verlor deswegen sein Lehramt an der Universität Cambridge und wurde einer der »meistgehassten Männer Großbritanniens« (Ronald W. Clark) und
  • erhielt Anfang 1918 eine mehrmonatige Gefängnisstrafe.

Russell dachte

… aber während des Krieges schon über den Krieg hinaus, der die Destruktivität des herrschenden gesellschaftlich-politischen Systems demonstrierte. Ein radikales Umdenken über Staat, Gesellschaft, Wirtschaft und Erziehung erschien ihm notwendig, wenn die Katastrophe sich nicht wiederholen sollte.

In drei für sein politisches Denken grundlegenden Schriften skizzierte er seine Systemveränderung im freiheitlich-sozialistischen Sinne:

  1. die Vision einer von autoritären Strukturen und
  2. kapitalistischer Ausbeutung freien Ordnung
  3. mit einer Verbindung von Freiheit und sozialer Gerechtigkeit.

Dabei warnte er auch schon vor einem bürokratisch-zentralistischen Staatssozialismus mit seinen Gefahren für die Freiheit, wie er wenig später in der Sowjetunion etabliert werden sollte.

Viele der von Russell in diesen Weltkriegsschriften angesprochenen Probleme, nicht zuletzt das einer internationalen Friedensordnung, sind nach wie vor aktuell.

Bertrand Russells Engagement wider den Krieg 1914-18,

… auf publizistischer, politischer und sozialphilosophischer Ebene, ist ein eindrucksvolles Beispiel moralischer Unabhängigkeit wie kreativen Denkens, wie sie Russell auch später immer wieder ausgezeichnet haben, vor allem in seinem Kampf gegen das atomare Wettrüsten.

Achim von Borries

Achim von Borries ist freier Publizist in Bremen. Er ist ein kundiger, kritischer und daher würdiger Herausgeber mehrerer Schriften Bertrand Russells in deutscher Übersetzung. Er stellt im gut lesbaren und informativen vorliegenden Büchlein in drei Hauptabschnitten »Protest«, »Widerstand« und »Neues Denken« des englischen Philosophen im Ersten Weltkrieg dar.

Andere Publikationen von Borries u. a.:

Selbstzeugnisse des deutschen Judentums 1870-1945 (Hg., 1962, 1988); John Stuart Mill: Über Freiheit (Hg. u. Übers., 1969); Bertrand Russell: Politische Schriften (Hg. 1972); Preußen und die Folgen (Hg., 1981).

Inhalt

I. 1914: Der Dammbruch

II. Protest: 1914/15

III. Widerstand: 1916/18

IV. Ein neues Denken

V. Anwalt des Lebens

Bibliographische Hinweise
Biographische Daten

 

Posted in Abrüstung, Friedensbewegung, Friedensjournalismus

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.