forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Abzug der letzten Atomwaffen aus Deutschland gefordert

Erstellt am 10.06.2008 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde mal gelesen und am 10.06.2008 zuletzt geändert.

Bild von der Aktion

http://www.ippnw.de/commonFiles/bilder/Downloads/Kanzleramt_Kraniche_d.jpg

Im Kanzleramt übergaben Ende Mai Friedensgruppen aus ganz Deutschland 10.000 Unterschriften. Sie fordern

  • den Abzug der Atomwaffen vom Fliegerhorst Büchel und
  • die Beendigung der nuklearen Teilhabe Deutschlands.



Anschließend führten die Vertreter der Friedensgruppen, u. a.

  • Ärzteorganisation IPPNW und
  • ie Bürgermeister für den Frieden, ein Hintergrundgespräch mit den Referenten der Bundeskanzlerin für Sicherheits- und Abrüstungspolitik.

Die IPPNW-Abrüstungsexpertin Xanthe Hall übergab dabei einen aktualisierten Modellentwurf für eine Nuklearwaffenkonvention zur vollständigen weltweiten Abrüstung von Atomwaffen.

Gruppenbild

http://www.ippnw.de/commonFiles/bilder/Atomwaffen/Kanzleramt_Gruppe_2b.jpg Lesen Sie mehr

Weitere Informationen zur Kampagne „unsere zukunft atomwaffenfrei“ finden Sie unter http://www.atomwaffenfrei.de/

 

Posted in Abrüstung, Friedensbewegung

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.