forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Initiative Stimme für den Frieden

Erstellt am 28.08.2008 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde mal gelesen und am 26.01.2009 zuletzt geändert.

http://tirol.kpoe.at/news/images/icons/wahlkreuz.gifDer Internationale Versöhnungsbund hat die Initiative „Stimme für den Frieden“ gestartet, um

  1. angesichts der nahenden Wahlen,
  2. aber auch darüber hinaus, dem Friedensthema in der Öffentlichkeit mehr Gehör zu verschaffen.

Er ruft damit Einzelpersonen auf, die Anliegen der Initiative durch ihre Unterschrift und eine Spende von (mindestens) 9 Euro zu unterstützen.


Damit eine möglichst breite Unterstützung möglich wird, wird eingeladen, sich ebenfalls an dieser Initiative zu beteiligen.

Dazu haben hat sich der Versöhnungsbund folgendes überlegt:

„1. Am liebsten wäre es uns natürlich, wenn ihr den Text samt Begleitbrief unverändert über eure (elektronischen) Medien/Kanäle verbreiten würdet – natürlich nur, falls ihr mit dem Inhalt einverstanden seid und das wollt.

2. Wir haben bewusst auch zu einer Spende für unsere Arbeit aufgerufen
– allgemein, aber auch

    – für spezielle Aktionen der Öffentlichkeitsarbeit, um die Stimmen hörbar zu machen.

Uns ist bewusst, dass das für (manche von) euch schwierig sein wird, zum Spenden für eine andere Organisation aufzurufen. Deshalb möchten wir euch unsere Initiative sozusagen zum Eigengebrauch anbieten: Der Text selbst (mit unserem Logo, der Überschrift „Eine Initiative des IVB“ und dem Rücksendeabschnitt) könnte von euch unverändert übernommen , aber mit einem eigenen Begleitbrief versehen werden, in dem ihr zur Unterstützung eurer eigenen Arbeit in einer für euch passenden Form aufruft. Wenn ihr das wollt, würden die Unterschriften (Rücksendeabschnitte) zu uns kommen, die Spenden aber bei euch verbleiben. Das würde es allerdings notwendig machen, dass ihr uns über den Rücklauf/die Einzahlungen auf dem laufenden haltet, damit wir einen Überblick darüber haben, wie viele Menschen insgesamt die Initiative unterstützen.
Bei dementsprechendem Echo könnten wir uns dann darüber verständigen, ob wir gemeinsame Aktivitäten setzen, um mit den gesammelten Stimmen an die Öffentlichkeit zu treten. Ein mögliches geeignetes Datum wäre der 21. September, der Internationale Friedenstag der UN.

3. Was auch immer ihr von dieser Idee haltet, wir würden uns sehr darüber freuen, von euch Rückmeldungen, Anregungen, Ideen usw. zu erhalten.

  • Die Texte (Stimme für Frieden in Word und pdf) sowie ein eigener Begleitbrief zur Aktion bei office@versoehnungsbund.at erhältlich.

Link 

www.versoehnungsbund.at

 

Posted in Friedensarbeit, Friedensbewegung

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.