forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Bertha-von-Suttner Kunst- und Medienpreis für Friedensbüro Salzburg

Erstellt am 09.02.2009 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde mal gelesen und am 24.05.2009 zuletzt geändert.

Projekt WhyWar.at wurde ausgezeichnet

Bertha-von-Suttner-Kunst- und Medienpreis:
Drei PreisträgerInnen wurden geehrt.

  1. Das Projekt WhyWar.at des Friedensbüro Salzburg gewann in der Kategorie „Kunst & Aktion“
  2. Die Feierliche Preisverleihung fand am 7. Februar 2009 in Frankfurt am Main statt

In Anerkennung des Lebens und Werkes der Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttners wird der Bertha-von-Suttner-Kunst- und-Medienpreis in den drei Kategorien

  1. Online-Publikumspreis
  2. Film & Medien
  3. Kunst & Aktion vergeben und

Die Preise sind mit jeweils 1.000,- € dotiert.Die Wahl der Jury fiel in der Kategorie „Kunst & Aktion“ auf das Projekt „WhyWar.at “ des Friedensbüro Salzburg.

„WhyWar.at“ gewann in der Kategorie: Kunst & Aktion

Hans Peter Graß reichte für das Friedensbüro Salzburg die Onlineplattform WhyWar.at und die damit verknüpften Workshops und Projekte ein.

Das Friedensbüro Salzburg bietet Jugendlichen Workshops zum Thema Krieg und zur Arbeit mit der Homepage www.whywar.at an und vermittelt so Wissen über Inhalte, Ursachen und Hintergründe von Krieg, fordert zur Stellungnahme und Einmischung auf, sucht nach Lösungen und Handlungsperspektiven.

Die Arbeit steht unter dem Motto:

„Wer aber den Frieden will, der rede vom Krieg“

(Walter Benjamin).

Die öffentliche Preisverleihung fand am 7. Februar 2009 im großen Saal des Ökohauses in Frankfurt am Main statt.

Der Suttnerpreis wird veranstaltet und durchgeführt vom Friedensinstitut21 in Zusammenarbeit mit der Deutschen Friedensgesellschaft.

Infos:

Dr. Joachim Thommes
Privates Friedensinstitut21 e.V.
Veranstaltungen – Ausstellungen – Projekte
Sitz: Busenbergstrasse 79, 44269 Dortmund – VR: 6130

Links

www.friedensinstitut21.de

www.suttnerpreis.de

Kontakt Essen:
Dr. Joachim Thommes
Journalistenbüro Zeitzeuge
Ruhrallee 72, 45138 Essen
Fax: +49-201-2696902
thommes(at)friedensinstitut21.de

 

Posted in Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedensorganisation

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.