friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Job mit Themenschwerpunkt Rüstungs- und Waffenexporte

Erstellt am 23.01.2010 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 4051 mal gelesen und am 23.01.2010 zuletzt geändert.

http://www.gsoa.ch/media/imagecontent/DSC_0033_thumb_300x500.jpgStellenausschreibung
Für sein Team im Berliner Büro sucht Jan van Aken, Mitglied des Deutschen Bundestages Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion, ab sofort eine/n Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter zum Themenschwerpunkt Rüstungs- und Waffenexporte (Teilzeit 19,5 Std.)

Zu den Tätigkeiten und Aufgaben gehören u.a.:

– die Erarbeitung von Analysen, Stellungnahmen und Konzepten für politische Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Parlaments zu Rüstungs- und Waffenexporten;
– die Kooperation, Kontaktpflege und Kommunikation mit außerparlamentarischen Partnerinnen und Partnern;
– Unterstützung der tagespolitischen Arbeit im Berliner Büro; – die selbständige Entwicklung von parlamentarischen Initiativen; – Öffentlichkeitsarbeit, Erstellung von Presseerklärungen und Vorbereitung von
fachpolitischen Reden.

Von der BewerberIn wird erwartet:

– einen Hochschulabschluss; – einschlägige Berufserfahrung; – sehr gute Kenntnisse zu Rüstungs- und Waffenexporten und zur aktuellen politischen und
wissenschaftlichen Fachdebatte; – sehr gute Englischkenntnisse sind essentiell; – die Fähigkeit zum selbständigen, strukturierten Arbeiten und zum konzeptionellen Denken; – einen kommunikativen und teamorientierten Arbeitsstil; – die Bereitschaft und Fähigkeit zum gemeinsamen Handeln mit außerparlamentarischen
Bewegungen; – hohe Motivation und Eigeninitiative.
Eine Identifikation mit den politischen Zielen der Fraktion DIE LINKE wird vorausgesetzt.

Geboten werden:

– eine Teilzeitstelle mit regelmäßiger Wochenarbeitszeit von 19,5 Stunden; – ein spannendes Arbeitsumfeld und ein tolles Team; – ein befristetes Angestelltenverhältnis bis zum Ende der 17. Wahlperiode.
Die Stelle wird bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig an Frauen vergeben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den vollständigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens zum 04.02.2010 nur per email in einem pdf-Dokument (mit max. 4 MB) an jan.vanaken@bundestag.de – Platz der Republik 1, 11011 Berlin Telefon030 227 – 227 73 486 Fax030 227 – 227 76 486 E-Mail: jan.vanaken@bundestag.de

 

Posted in Uncategorized

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.