friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Frieden weltweit – eine Utopie?

Erstellt am 03.03.2010 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2366 mal gelesen und am 03.03.2010 zuletzt geändert.

http://www.bitetv.de/Talkhangar7.pngServus TV ist österreichs technisch moderster TV Sender und strebt mit Talk im Hangar-7 Qualität im Privatfernsehen an, die selbst im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nur selten erreicht wird. Die wöchentliche Talkshow zu aktuellen Themen wird moderiert von Isabella Richtar. Donnerstag, 28.01. ab 21.15 Uhr ging es um das Thema:

Utopie Weltfrieden?

Weltfrieden wünschen wir uns alle, warum bleibt er dann aus?

Die Sendung online unter

http://www.servustv.com/cs/Satellite/Article/Talk-im-Hangar-7-011259097675408

  • Der Kampf gegen den Terror hat Normen und Vorstellungen des Völkerrechtes durcheinander gebracht.
  • Braucht das internationale Staatensystem den Krieg? Ist die Menschheit zu Konflikten verdammt?
  • Es geht um Fragen nach der Natur beziehungsweise der Psyche des Menschen und die Frage ist weltweiter Frieden heute wieder möglich?

Gäste sind:

  • Univ. Prof. Dr. Friedrich Glasl hat Standardwerke über Konfliktmanagement verfasst und hat für die UNESCO gearbeitet. Er ist sicher, dass Konflikte nicht gewaltsam ausgetragen werden müssen.
  • Dr.Dr. Hans-Otto Thomashoff ist Psychoanalytiker und promovierter Kunsthistoriker. Aggressionen sind für ihn eine genetisch angelegte Reaktion auf Frustration und können beeinflusst werden.
  • Mag. Andreas Landl ist Friedensjournalist Sozialwissenschaftler und Friedensaktivist. Er versteht sich selbst als „rationaler Pazifist“ und ist überzeugt: wenn Menschen kooperieren, blühen sie auf.
  • Prof. Dr. Reinhard Meier-Walser ist Politikwissenschaftler an der Hans Seidl Stiftung in München. Der sicherheitspolitische Realist sagt, dass die Komplexität der modernen Welt Frieden unmöglich macht.
  • Univ.-Prof. Dr. Heinz Gärtner ist Professor am österreichischen Institut für internationale Politik. Er hält gerechten Krieg für legitim, wenn den die Vereinten Nationen ihn verantworten können.
  • Dr. Conrad Schetter ist Afghanistanforscher am Zentrum für Entwicklungsforschung in Bonn. Für ihn gibt es keinen gerechten Krieg. Die Utopie des totalen Friedens ist zwingend notwendig.

Die „bunt gemischte Runde von Persönlichkeiten, vom eigenwilligen Denker zum ironischen Kommentargeber, unterhält sich in der exklusiven Location Hangar-7 über populäre Themen aus Kultur und Gesellschaft.

Moderatorin Isabella Richtar präsentiert das Format, in dem Schicksale und Persönlichkeiten, die das Land bewegen, ein Forum bekommen.

Für musikalische Akzente sorgen live die Sonic Interieurs!“

 

Posted in Friedensbewegung, Friedensforschung, Friedensjournalismus, Friedenskultur, Friedensorganisation, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedenspsychologie

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.