forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Krieg und Kriminalität verringern Weltwachstum um 7000 Milliarden $

Erstellt am 14.06.2010 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 8080 mal gelesen und am 14.06.2010 zuletzt geändert.

Heute meldet unter dem Titel „Studie: Gewalt kostet weltweit 7000 Milliarden Dollar. Kriege und Kriminalität verringern das globale Wirtschaftswachstum um unglaubliche 7000 Milliarden Dollar (5797 Milliarden Euro) jährlich. Das ergibt eine heuer erstmals durchgeführte Zusatzstudie zum aktuellen „Global Peace Index“. Das menschliche Leid lasse sich „freilich schwer in harte Dollars umrechnen …“

Gewalt verursache einen Schaden im Gegenwert von 280 Millionen VW Golf
Die Studie kommt zum Ergebnis Gewalt verursacht jährlich Kosten im Gegenwert von 280 Millionen voll ausgestatteter VW Golf – das errechnete „Vision of Humanity“. Wobei natürlich interessant wäre, welchen Schaden 280 Millionen Golfs verursachen und wieviel Kriegsgründe so eine Anzahl Autos stiftet. Nach eigenen Berechnungen von Friedensnews.at könnten rund 11 Milliarden Fahrräder um 500 Euro gekauft werden.

Vision of Humanity

Die australische Organisation gibt seit Mai 2007 jährlich den „Global Peace Index“ heraus, der die „Friedlichkeit“ von 149 Ländern weltweit ausweist. Berücksichtigt werden dabei 23 Faktoren wie Kriege, Verbrechensrate, soziale und politische Stabilität.

Österreich belegt heuer hinter 1. Neuseeland, 2. Island und 3. Japan den 4. Platz das ist natürlich erfreulich. Es gibt aber auch einiges zu denken. Es ist wenig beruhigend, dass es in 145 Ländern noch gewalttätiger und krimineller zugeht wie in Österreich. Der Index ist aber ein geniales Projekt und verdient sicher einige Friedenspreise.

Deutschland liegt auf dem 16.,

die USA auf dem 85. Rang.

Schlusslicht: Irak.

Links

http://de.wikipedia.org/wiki/Global_Peace_Index

 

Posted in Afrika, Asien, Deutschland, Europa, Friedensbewegung, Friedensforschung, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedenstourismus, Gewaltprävention, Global, Japan, Kriminalität, Krisenregion, Nahost, Österreich, Russland

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.