friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

EU-Projektantrag zum Thema Friedenserziehung

Erstellt am 31.08.2010 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 6777 mal gelesen und am 26.08.2010 zuletzt geändert.

http://jugendinfo.de/toleranz/admin/images/temp/420-460-c8f516fbdbd8e4e10d09ac08137442ac.jpgWie bei der letzten Mitgliederversammlung des Friedensnetzwerks (NFGF) im Februar vereinbart, wurde von Daniela Härtl mit Unterstützung von Susanne Jalka und Pete Hämmerle ein EU-Projektantrag im Rahmen von Grundtvig Eine EU-Lernpartnerschaft für das Netzwerk eingereicht.
Der Titel des eingereichten Projekts lautet:

Friedenserziehung und gewaltfreie Konfliktlösung

Erstellung eines Modells für den gewaltfreien Umgang mit Konflikten für ErzieherInnen.

Das Österreichische Friedensnetzwerk hat die Koordination übernommen und folgende weitere Organisationen beteiligen sich am EU-Projekt:

  • BOCS Foundation (Ungarn)
  • Coordination française pour la Décennie internationale de la promotion d’une culture de la non-violence et de la paix au profit des enfants du monde (2001-2010) (Frankreich)
  • Internationaler Versöhnungsbund, Deutscher Zweig
  • Kerk en Vrede (Niederlande)

Die Laufzeit des EU-Projekts beträgt 2 Jahre.

Die Lernpartnerschaft läuft noch bis Juli 2011, dann wird es auch einen Abschlussbericht und Materialien geben.

 

Posted in Friedenspädagogik


(comments are closed).