friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Basics der Systemischen Strukturaufstellungen

Erstellt am 30.09.2010 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2551 mal gelesen und am 01.10.2010 zuletzt geändert.

Basics der Systemischen Strukturaufstellungen: Eine Anleitung für Einsteiger und Fortgeschrittene – mit Beiträgen von Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd

Kösel-Verlag (22. September 2008)

Kurzbeschreibung

Strukturaufstellungen geben uns die Möglichkeit, sowohl im persönlichen als auch im beruflichen Kontext eigene und fremde Systeme besser zu verstehen. Die wichtigsten Grundlagen dieser populären neuen Methode werden übersichtlich und anhand vieler Beispiele aus der Praxis vermittelt:

  • systemische Grundsätze,
  • die häufigsten Formen der Strukturaufstellungen sowie
  • die entscheidenden Techniken und
  • Haltungen

Über die AutorInnen

Renate Daimler, geb. 1949, ist Systemische Beraterin, zertifizierte Strukturaufstellerin, Trainerin und Radiomoderatorin. Renate Daimler ist nicht nur Fachfrau und Ausbildungsleiterin für Strukturaufstellungen sondern auch Journalistin und Sachbuchautorin. So schafft sie es eine verständliche Einführung in die Arbeitsweise der Systemischen Strukturaufstellungen zu verfassen ohne wesentliche Details auszusparen. Nicht jeder Erfinder oder jede Erfinderin einer Methode ist auch begnadet im Schreiben von Basics. Die Strukturaufstellungen haben aber auch eine Begründerin, Insa Sparrer und einen Begründer Matthias Varga von Kibéd sie kommen im Buch mit zahlreichen Anregungen zu Wort. Ein Betrag von des Hirnforschers Gerald Hüther über Beratung und Hirnforschung

Seit 2005 bietet sie eigene Lehrgänge für Systemische Strukturaufstellung in Wien und Bregenz am Bodensee an. Mit ihrer Familie lebt sie in Wien.

Einschätzung

Da ich selbst eine Ausbildung in Systemischer Strukturaufstellung absolviert habe, war ich natürlich gespannt auf dieses Buch. Bei erster Durchsicht bin ich recht angetan von diesem Buch, weil das Buch eine erheblich kompaktere und elaboriertere Version des Lehrgangsskripts im Jahre 2007 geworden ist.

  • Mehr als eine Dutzend Illustrationen und
  • nette Zeichnungen – die sich auch in einem Kinderbuch gut machen würden –

freuen das Augentier in mir.

Auf der Suche nach einem Register stieß ich immerhin auf von A-Z geordnete 40 Tipps

… Allparteilichkeit (die mein Ideal der Haltung in Friedensjournalistischer Konfliktbearbeitung trefflich fasst)

… Gewaltfreie Kommunikation

… bis Zeitlinien.

Das Buch ist für Friedens- und KonfliktarbeiterInnen sicher ein guter literarischer Einstieg in die Systemischen Strukturaufstellungen.

Die solide Bindung und das handliche Format (A5) machen das Buch in meinen persönlichen Fachbuchcharts als dauerbrennerverdächtig.

Bravo Renate Daimler ein gelungenes Fachbuch in dem sicher sehr viel gut komprimierte Arbeit steckt.

 

Posted in Ethik, Friedensarbeit, Friedensjournalismus, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Friedenspsychologie, Gewaltprävention, Peacebuilding, Psychologie, Rezension, Tipp

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.