friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

100 Jahre Barbarisierung der Luft

Erstellt am 24.01.2012 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 6161 mal gelesen und am 23.01.2012 zuletzt geändert.

Musical notes are more penetrating than bullets. Songs are more powerful than bombs. – WPTTO

 

Am 11.11.1911 wurde die Erste Fliegerbombe auf eine Oase in der Nähe von Tripolis abgeworfen.

Bereits 1912 veröffentliche Berta von Suttner die Schrift „Die Barbarisierung der Luft“.

Diese Schrift ist heute aktueller denn je!

  • 2011 flog die NATO 20000 Angriffe in Libyen.
  • Dieser Krieg der die Bevölkerung hätte schützen sollen forderte zwischen 20000 bis 50000 direkt Opfer der Kampfhandlungen.
  • Anfang April schloss die Französische Regierung einen Vertrag mit den „Revolutionären“ ab, das nach dem Sturz der Regierung erheblich bessere Verträge für französische Erdölkonzerne abgeschlossen werden.
  • Dänemark das derzeit den konservativen NATO-Vorsitzenden stellt, und der ebenfalls konservative französische Präsident Sarkozy haben sich vor allem militärisch am Sturz der Regierung beteiligt.
  • Die vom UN-Sicherheitsrat vorgesehenen Anstrengungen den Konflikt mit friedlichen Mitteln beizulegen wurden in einer Art und Weise nicht ausgeschöpft, dass einige Kommentatoren jenseits der NATO von einer klaren Verletzung der Sicherheitsratsresolution sprechen.

Ein Verfahren vor dem internationalen Strafgerichtshof könnte zumindest gegen Frankreich und Dänemark interessant sein.

  • Das Ansehen des UN-Sicherheitsrates wurde massiv erschüttert und beschädigt.
  • Russland und China sehen ihre Stimmenthaltung beim Zustandekommen der Libyenresolution heute als Fehler und als Vertrauensmissbrauch der NATO.
  • Die „Responsibility to Protect“, die 2005 als Fortschritt gefeiert wurde, wurde in Libyen zum Rohrkrepierer der „Humanitären Krieger“. Kaum verwunderlich geben sie sich sehr Mühe die geringen eigenen Verluste bei der Etablierung von Militärstützpunkten und gefälligen Regimen (im Kosovo und in Libyen) mit moralischer Bemäntelung salonfähig zu machen.

Da Suttners Schrift heute nur schwer zugänglich ist. Geben wir in der Folge einige Tipps wo Suttner Schrift öffentlich aufliegt:

In Österreich gibt es derzeit nur ein Exemplar in der Universitätsbibliothek Wien – Austrofaschisten und NAZIS dürften wie bei so vielen anderen pazifistischen Schriften in Österreich nach 1934 gründlich gesäubert haben. 1 Buch scheint aber im Untergrund bis heute überlebt zu haben.

http://aleph.univie.ac.at/F?CON_LNG=ger&local_base=ubw01&func=find-c&ccl_term=IDN=AC04564757

Die Barbarisierung der Luft
Bertha von Suttner

O. Fuessli, 1912 – 32 Seiten

Ähnliche Bücher

Das Maschinenzeitalter
Bertha von Suttner

Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Stimmen und Gestalten
Bertha von Suttner

La aviación nacional
Douglas Alcides Cornejo Escobar

Пособие для летчика-наблюдателя запаса
К. Ф. Капустян

Vor dem Gewitter
Bertha von Suttner

Dive Bombing
Erik A. Wilkenson

Inhalt

Abschnitt 1 – 2 Abschnitt 2 – 3 Abschnitt 3 – 4 – weitere Abschnitte werden nicht angezeigt.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

23 Illustrationen Aeronautik Aeroplane Apparate Aufruf Augenblick Aviatik Ballon BARBARISIERUNG DER LUFT Bevölkerung Blatt Bombardement von Paris Bombenschleudern Bombenwerfen brach zusammen desto deutsche Flieger Eiffelturm eingeführt Ende Entsetzen erobert Eroberung der Luft Errungenschaft ersten Haager europäisierte Explosivstoffe Fachmann Feind feindliche Armee Festungen Fliegekunst fliegende flogen Flug Flugmaschinen Flugzeuge Form von Krankheit Frankreich Frieden fünf Jahren Gaulois Gebrauch bewaffneter Gefahren gegenseitig Gegner Geld Generalstab gibt große günstigen Wind Haager Konferenz halten Heere Herrschaft heute Höhen imstande Institut Orell Füssli internationalen Italien jedenfalls stehen jetzt Kampf kommen Kredit Kriegserklärung Kriegsverwaltungen Kristallpalast Land lassen Lenkbarkeit lichen Luftflotten Luftkrieg Luftschiffe machte Meili Menschen Menschheit menschlichen Genius Michiels militärischen muß Nachbar Nachrichten Namen Nationen neue Waffe niemand Offiziere Panik Pazifisten Preis Privatrechts rote Tod sagen schrieb schwand soll sollte Sprengstoffe Subsidien Teddy tripolitanischen Kriege Ueber Uebereinkommen unsere Unterzeichnet Utopie verboten Vernichtung Vogesen Völker Völkerrecht Vorhersagen Widerhall Wienerneustadt wirklich womöglich Zivilisation zivilisierten Zürich zwei Scheuklappen
Bibliografische Informationen

Titel Die Barbarisierung der Luft
Autor Bertha von Suttner
Ausgabe 2
Verlag O. Fuessli, 1912
Länge 32 Seiten

Link

http://michaelgreenwell.wordpress.com/2008/02/01/before-the-bomb/

 

Posted in Abrüstung, Afrika, Deutschland, Ethik, Europa, Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedensforschung, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedensstifterin, Gewaltprävention, Global, Internationales Strafrecht, Kriminalität, Menschenrecht, Österreich

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.