friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Preis für junge Friedens- und Konfliktforschung

Erstellt am 16.02.2012 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 3260 mal gelesen und am 16.02.2012 zuletzt geändert.

Preisträgerin 2011 – Claudia Brunner 

Zentrum für Friedensforschung und Friedenspädagogik der Universität Klagenfurt

Nachwuchsförderpreis der AFK

Der Christiane Rajewsky-Preis 2012 richtet sich wie jedes Jahr an

  • jüngere WissenschaftlerInnen oder
  • Initiativen, die einen herausragenden Beitrag zur Friedens- und Konfliktforschung

geleistet haben.

Der Nachwuchsförderpreis der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) wird seit 1991 vergeben. 1993 wurde er dem Andenken an die verstorbene Friedensforscherin Christiane Rajewsky gewidmet, die sich als Professorin für Politikwissenschaft am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Düsseldorf in besonderer Weise um die Nachwuchsförderung verdient gemacht hat.

Die Preissumme beträgt seit 2008 dank einer Zustiftung der Familie der Namensgeberin des Preises 1.000,- Euro. Die preisgekrönte Arbeit wird – falls möglich – in Form eines Aufsatzes veröffentlicht.

Jährliche Ausschreibung des Preises

Der Nachwuchspreis wird jährlich neu ausgeschrieben. Die jeweils aktuelle Ausschreibung finden Sie hier:

http://www.afk-web.de/afk-home/christiane-rajewsky-preis/aktuelle-auschreibung.html

In Betracht kommen für die Friedens- und Konfliktforschung einschlägige, in der Regel schriftliche Arbeiten.

Bisherige Preisträgerinnen und -träger

Die PreisträgerInnen bekleiden heute vielfältige Positionen in Wissenschaft, Gesellschaft und Medien. Eine Liste der bisherigen PreisträgerInnen und die Titel ihrer Arbeiten finden sie hier:

http://www.afk-web.de/afk-home/christiane-rajewsky-preis/bisherige-preistraegerinnen.html

 

Posted in Uncategorized

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.