friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Finanztransaktionssteuer jetzt unterstützen

Erstellt am 08.03.2012 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 6202 mal gelesen und am 08.03.2012 zuletzt geändert.

On 13 March the EU Finance Ministers will decide on the future of the  European Union financial transaction tax (EU FTT). Some Member States like the UK and Sweden are fervently opposed to the introduction of a tax on speculators.

Now it is crucial to keep up the pressure! Send your message to the Ministers!

On the Campaign
2012 may be the year of the trend reversal in European financial and economic policy.
The EU-wide implementation of a Financial Transaction Tax (FTT) could make an important contribution to tackling the crisis and ensure that the threats resulting from highly speculative financial trading are kept at bay.

What happened so far
Thanks to your commitment, we were able to achieve major partial successes last year: In April 2011, the majority in the European Parliament, under pressure from the public at large, came out in favour of implementation of an FTT. Citizens from all parts of the continent then urged the Commission to follow this decision. Prior to the European Council meeting in June 2011, Commission President Barroso announced a legislative proposal by the Commission, which was then presented in September.

What has to happen now
The ball is now in the corner of the Council of the EU in which all Member States are represented. The rule is simple: with respect to tax issues, a Commission proposal must be accepted by all. The veto of only one country means that the proposal has failed at EU level. On 13 March 2012, the Finance Ministers of the EU States will announce their preliminary stance on the issue in the ECOFIN Council.

Some Member States have already stated their intention of  blocking the proposal. George Osborne, British Chancellor of the Exchequer, even called the idea of a Europe-wide Financial Transaction Tax “fanciful”. On www.financialtransactiontax.eu, you get to know who else is pursuing the interests of finance capital.

Through the updated campaign tool you can once again use the opportunity to get in touch with our representatives in order to get them back on track.

We shall keep you informed about the progress. Additionally, we will soon launch new actions in the area of rating agencies.

Thank you for your support!

www.financialtransactiontax.eu

Liebe Befürworterin, lieber Befürworter der EU-FTT!

Wir brauchen wieder deine Unterstützung!

Am 13. März werden die EU-FinanzministerInnen über die Zukunft der EU-FTT entscheiden. Einige Mitgliedstaaten wie Großbritannien und Schweden sind vehement gegen die Einführung dieser Steuer auf Spekulationen.

Jetzt kommt es darauf an, den Druck aufrecht zu erhalten! Schick deine Nachricht direkt an die MinisterInnen!

Über die Kampagne
2012 kann das Jahr der Trendwende in der europäischen Finanz- und Wirtschaftspolitik sein.
Die EU-weite Einführung einer Finanztransaktionssteuer könnte einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Krise leisten und die Gefahren durch hochspekulativen Finanzhandel eindämmen.

Was bisher geschah
Dank deines Engagements konnten wir im letzten Jahr bereits große Teilerfolge erzielen: Im April 2011 hat sich das Europäische Parlament unter Druck der breiten Öffentlichkeit mehrheitlich für die Umsetzung ausgesprochen. BürgerInnen aus allen Teilen des Kontinents haben danach die Kommission dazu aufgerufen, sich dieser Entscheidung anzuschließen. Noch vor der Sitzung des Europäischen Rats im Juni 2011 kündigte Kommissionspräsident Barroso einen Legislativvorschlag der Kommission an, der im September präsentiert wurde.

Was nun geschehen muss
Der Ball liegt nun beim Rat der EU, in dem alle Mitgliedstaaten vertreten sind. Die Regel ist einfach: In Steuerfragen muss ein Vorschlag der Kommission von allen angenommen werden. Stimmt auch nur ein Land dagegen (Veto), ist das Vorhaben auf EU-Ebene gescheitert. Am 13. März 2012 werden die Finanzminister der EU-Staaten im ECOFIN-Rat ihre vorläufige Tendenz bekannt geben.

Einige Mitgliedstaaten haben bereits angekündigt, das Vorhaben zu blockieren. George Osborne, britischer Schatzkanzler, bezeichnete die Idee einer europaweiten Finanztransaktionssteuer gar als „Hirngespinst“. Auf www.financialtransactiontax.euerfährst du, wer sonst noch den Interessen des Finanzkapitals folgt.

Nütze also wieder die Gelegenheit, mithilfe des aktualisierten Kampagnentools in direkten Kontakt mit unseren RepräsentantInnen zu treten und sie auf den rechten Weg zu bringen.

Wir halten dich über den Fortgang auf dem Laufenden und starten in Kürze mit weiteren Aktionen im Bereich der Rating Agenturen.

Danke für deine Unterstützung!


www.financialtransactiontax.eu

Chers supporters et supportrices de la TTF,

2012 est une année décisive pour l’avenir économique et financier de l’Europe. Aussi la mise en œuvre d’une TTF serait-elle un signe fort, que la politique et la démocratie reprennent le contrôle de cette crise, et de la spéculation qui l’a déclenchée.

Ce qui s’est passé
Grâce à votre mobilisation, nous avons déjà réussi à franchir une étape, en obtenant l’appui du parlement européen au printemps 2011. Une mobilisation, à travers toute l’Europe, a poussé la commission européenne à proposer une loi. Annoncée par le Président de la Commission Barroso en juin 1011, la proposition législative a été publiée en Septembre.

Ce qui se passe maintenant
La balle est maintenant dans le camp du Conseil de l’Union européenne, où les Etats Membres vont décider de son sort. Dans ce domaine fiscal, les décisions sont prises à l’unanimité. Il suffit donc qu’un seul pays impose son veto, pour que la proposition soit rejetée. Les négociations entre les Etats Membres et la commission se sont intensifiées (pour plus d’information, cliquez sur la rubrique „Documents“).

Vous retrouverez ces informations sur le site www.financialtransactiontax.eu
Merci pour votre soutien!

Links

http://www.mashpedia.com/Financial_transaction_tax

 

Posted in Ethik, Europa, Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedensexport, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Gewaltprävention, Global, Peacebuilding, Termine, Tipp, Unfrieden, Wirtschaft, Zivilcourage

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.