friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Europäisches Treffen gegen Waffenexporte in Zürich im Juni

Erstellt am 08.04.2013 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 4775 mal gelesen und am 07.04.2013 zuletzt geändert.

Liebe Friedensbewegte,

Seit 1984 trifft sich das European Network Against Arms Trade (ENAAT) einmal pro Jahr, um die neusten Entwicklungen des globalen Waffenhandels und der Rüstungsindustrie zu diskutieren. Das diesjährige Treffen wird vom 14. Juni bis zum 16. Juni in Zürich stattfinden.

Die Jahrestreffen sind eine gute Gelegenheit, um sich über Strategien und Kampagne auszutauschen, wie wir uns gegen die
Kriegsmaterial-Konzerne wehren können. Die Rüstungsgesetzgebung ist weiterhin grösstenteils eine nationalstaatliche Angelegenheit, auch wenn die Waffenproduzenten längst international agieren. Die ENAAT-Treffen
sind eine gute Gelegenheit, um ebenfalls Beziehungen über die
Landesgrenzen hinweg zu knüpfen und Pläne für die Zusammenarbeit zu
schmieden.

Bei ENAAT engagieren sich Organisationen und Einzelpersonen aus ganz
Europa, die den Waffenhandel als Bedrohung für den Frieden, die
Sicherheit und die Entwicklung sehen. Mehr Informationen zu ENAAT finden
sich hier: http://www.enaat.org/de/

Das diesjährige Treffen beginnt am Freitagabend mit einer öffentlichen
Podiumsveranstaltung. Am Samstag finden Workshops zum neuen Arms Trade
Treaty der Uno und zum „Cyberwar-Hype“ statt. Am Samstag und Sonntag
stellen die verschiedenen Organisationen die neusten Entwicklungen und
Kampagnen gegen den globalen Waffenhandel in ihren Staaten vor. (Die
Veranstaltungen und Diskussionen werden auf Englisch durchgeführt. Bei
Bedarf werden wir versuchen, eine spontane Flüsterübersetzung zu
organisieren.)

Das Programm des Treffens, allerlei praktische Informationen und ein
Link zum Anmeldeformular finden sich hier:
http://www.gsoa.ch/english/enaat-annual-meeting-2013/

Es würde uns freuen, wenn dieses Jahr zusätzliche Organisationen aus dem
deutschsprachigen Raum diese Gelegenheit zur Vernetzung auf der
europäischen Ebene nutzen würden. Auch für Veranstaltungshinweise in den
eigenen Publikationen sind wir dankbar.

Für Fragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse,
Andreas Weibel


Andreas Weibel
Gruppe für eine Schweiz ohne Armee / GSoA

 

Posted in Europa, Friedensbewegung, Friedensexport, Gewaltprävention, Global, Kriminalität, Termine, Tipp, Waffenhandel, Wirtschaft

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.