friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Wiederansiedlung von Flüchtlingen in der EU

Erstellt am 16.04.2013 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 4055 mal gelesen und am 16.04.2013 zuletzt geändert.

Leben in der Warteschleife - Flüchtlinge in der EUEinladung zur Podiumsdiskussion – in englischer Sprache
Leben in der Warteschleife –
Wiederansiedlung von Flüchtlingen in der EU
Do 18.4. 19:00 Uhr
Haus der Europäischen Union
Wipplingerstrasse 35
1010 Wien

Hunderttausende Flüchtlinge befinden sich in einer andauernden Warteschleife. Aufgrund von Krieg und politischer Verfolgung können sie nicht in ihre Heimat zurück. Viele von Ihnen stranden monate- bis jahrelang in Flüchtlingslagern, die oft in der Nähe von unsicheren Konfliktregionen liegen. Eine Niederlassungserlaubnis in einem anderen Land zu bekommen ist für viele dieser Flüchtlinge die letzte Hoffnung auf ein Leben in Sicherheit. Die Europäische Union bietet derzeit jährlich zwischen 4.000 und 5.000 Menschen diese Möglichkeit, wobei manche EU-Mitgliedstaaten – wie Österreich – über keinerlei Wiederansiedlungsprogramme verfügen. Dazu im Vergleich: Die USA bieten 50.000 betroffenen Personen eine Niederlassungsmöglichkeit.

Unter der Leitung von Manfred Nowak (BIM) diskutieren
Christoph Pinter (UNHCR), Marcin Pruss (EU-Komission) und Charlotte Phillips (Amnesty International London)

Am Freitag, dem 29.4. steht Charlotte Phillips für Interviews zur Verfügung



Charlotte Phillips hat im vergangenen Jahr Flüchtlingscamps in Jordanien an der syrischen Grenze, sowie in Tunesien, an der Grenze zu Libyen, besucht.
Außerdem hat sie an der Produktion von zwei kurzen Filmen zur Situation von Flüchtlingen mitgewirkt. Sie ist Expertin im Refugee und Migrants Rights Team von Amnesty International London und kann aus ihren persönlichen Erfahrungen über die menschenrechtlichen Auswirkungen auf Einzelpersonen berichten, die sich im Paragrafendschungel einer EU-Asylpolitik zurechtfinden müssen: „Eine funktionierende Wiederansiedlungspolitik würde bedeuten, dass Menschen nach Jahren in einer ausweglosen Situation in einem europäischen Land wieder Fuß fassen können.“

http://www.guardian.co.uk/global-development/video/2012/aug/16/somali-refugee-sweden-video

 

Posted in Friedensbewegung, Friedenspädagogik, Krisenregion, Menschenrecht, Österreich, Peacebuilding, Termine, Tipp, Unfrieden, Völkerrecht, Wien

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.