forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Generation Allah

Erstellt am 13.11.2015 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 3173 mal gelesen und am 13.11.2015 zuletzt geändert.

Ahmad Mansour
Generation Allah.
Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen
Sachbuch – Hardcover; Preis € (D) 19,99 | € (A) 20,60; ISBN: 978-3-10-002446-6

Ein Buch: „Über die Ursachen des Islamismus und Wege aus der Radikalisierung – DAS Buch zur aktuellen Debatte des Islamexperten und Psychologen Ahmad Mansour“.

  • Warum zieht es Jugendliche in den Dschihad?
  • Ist der Islam verantwortlich für den Terror?
  • Und wie können wir uns dem religiösen Extremismus stellen?

Bislang stünden Politik, Gesellschaft und besonders „die Schulen“ diesen Fragen hilflos gegenüber. Das sein kein Wunder, denn die Debatten würden „falsch geführt, wie der renommierte Psychologe und Islamexperte Ahmad Mansour nachdrücklich“ zeige.
Mansour beantworte diese Fragen mit beeindruckender Klarheit und Reflexion. Denn keiner kenne wie er beide Seiten. „Bevor er den mühsamen Ausstieg schaffte, war er selbst radikaler Islamist. Jetzt arbeitet Ahmad Mansour in Berlin als Psychologe und betreut Familien von radikalisierten Jugendlichen.“ Vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen und seiner konkreten Präventionsarbeit zeige er „beeindruckend“, dass eine Deradikalisierung möglich sei und er plädiert für eine Reform des praktizierten Islam, so der Verlag.

Mansur beschreibt zunächst was er unter der Generation Allah versteht, die „wir dringend erreichen müssen“. Sie sei aber „nur die Spitzte des Eisbergs“. Es folgt eine kurze Darstellung wie er in Palestina Islamist wurde und wieder davon los kam. Legt dar wie die „Radikale Verführung“ aus seiner Sicht arbeitet und wie Prävention und Deradikalisierung seiner Vorstellung nach laufen müsste. Er schließt mit 10 konkreten Vorschlägen.

Wer mit Kids in Hotspotschulen gearbeitet weiß, dass ungewiss ist, ob das möglich ist und auch Mansur endet sein Buch mit einer Fallgeschichte von der deutschen Helena die zum Islam konvertierte und immer extremere Ansichten und Haltungen an den Tag legte. Quasi IS-Leben in Syrien super! Mansur berät die Mutter der Extremistenfrau. Er endet das Buch mit den Worten: „Ob es gelingt, wissen wir nicht. Aber wir hoffen es.“

 

Über Ahmad Mansour

Ahmad Mansour, geboren 1976, ist arabischer Israeli und lebt seit 2004 in Berlin. Er ist Diplom-Psychologe und arbeitet für Projekte gegen Extremismus, u.a. bei

Für seine Arbeit erhielt er den Moses-Mendelssohn-Preis zur Förderung der Toleranz. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema Salafismus und Antisemitismus vorgelegt.

 

 

Posted in Deutschland, Europa, Friedensarbeit, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedensstifter, Gewaltprävention, Global, Kriminalität, Krisenregion, Nahost, Österreich, Religion, Rezension, Tipp, Unfrieden, Weltanschauungen

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.