forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Was gehen mich Atomwaffen heute noch an?

Erstellt am 18.11.2015 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 3576 mal gelesen und am 18.11.2015 zuletzt geändert.

WarStartsHere_ICAN„70 Jahre Hiroshima und Nagasaki – Was gehen mich Atomwaffen heute noch an?“
Eine Konferenz für Schüler*innen
22. Dezember 2015

Am 22. Dezember 2015 veranstaltet ICAN Austria – in Kooperation mit dem Österreichischen Roten Kreuz und dem Österreichischen Jugendrotkreuz – die Schulkonferenz „70 Jahre Hiroshima und Nagasaki – Was gehen mich Atomwaffen heute noch an?“. Diese Organisationen laden interessierte Schüler*innen und Jugendliche ein, sich zusammen mit Expert*innen aus Politik und Forschung einen Tag lang mit der Thematik der Nuklearwaffen interaktiv auseinanderzusetzen.

Die interdisziplinäre Konferenz richtet sich an Schüler*innen zwischen 15 und 19 Jahren (10. – 13. Schulstufe) und bietet ihnen die Möglichkeit, Kenntnisse in Geschichte, Politik, Physik und Biologie zu vertiefen, spannende Einsichten zu gewinnen und mitzudiskutieren.

Datum: Dienstag, 22. Dezember 2015, 8:30 – 17:00 Uhr
Ort: Zentrale des Österreichischen Roten Kreuzes, Wiedner Hauptstraße 32, 1040 Wien
Teilnahme: Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung (persönlich oder durch Lehrer*in): Per E-Mail an office@icanaustria.at

Die österreichischen Initiativen auf multilateraler Ebene, wie unter anderem die Ausrichtung der Wiener Konferenz zu den humanitären Auswirkungen von Kernwaffen im Dezember 2014 und der Humanitarian Pledge von ICAN, sowie die einstimmige parlamentarische Resolution des österreichischen Parlaments zur Ächtung von Atomwaffen – sind wegweisend und haben ein neues Momentum für nukleare Abrüstung geschaffen.

Es liegt nun in den Händen einer nächsten Generation an Entscheidungsträger*innen – jene, die nach der Epoche des Kalten Krieges und der Abschreckungspolitik aufgewachsen sind – dieses Momentum zu nutzen und die Initiativen fruchten zu lassen. Dafür ist es wichtig, die Jugend einzubeziehen, diese zu informieren und ein Bewusstsein zu schaffen.

Es sprechen u.a.:

  • Dr. Werner Kerschbaum, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuz
  • Bot. Alexander Kmentt, Leiter der Abrüstungsabteilung im Österreichischen Außenministerium
  • Dr. Bernhard Schneider (Leiter Rechtsabteilung, Österreichisches Rotes Kreuz)
  • Fabio Polly (Außenpolitik, Ö1 Radio)
  • Prof. Helmuth Böck (Professor, Atominstitut, Technische Universität Wien)
  • Dr. Klaus Renoldner (Präsident, IPPNW Österreich)

Der Infofolder Das Programm Weitere Infos

http://www.icanaustria.at

Es wird ersucht diese Info an interessierte Schüler*innen bzw. Kolleg*innen weiterzuleiten.

Für Fragen steht ICAN gerne jederzeit zur Verfügung.

 

Posted in Abrüstung, Europa, Friedensbewegung, Friedensexport, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Gewaltprävention, Global, Krisenregion, Menschenrecht, Österreich, Russland, Termine, Tipp, Unfrieden, USA, Völkerrecht, Waffenhandel, Wien

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.