forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Die unverantwortlichese Organisation Österreichs wählen

Erstellt am 21.01.2016 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2999 mal gelesen und am 21.01.2016 zuletzt geändert.

SchandfleckJetzt das unverantwortlichste Unternehmen oder Institution wählen! Voten auf

www.schandfleck.or.at

 

Das Online-Voting für den Schandfleck 2015 – den Schmähpreis der österreichischen Zivilgesellschaft für verantwortungslose Unternehmen und Institutionen hat gestartet. Organisiert wird der Schandfleck vom Netzwerk Soziale Verantwortung (NeSoVe)

www.sozialeverantwortung.at

Südwind ist Mitglied dieses Netzwerks.

Nominiert sind:

  • Das Bundesministerium für Inneres (BMI) für den menschenunwürdigen Umgang mit Schutzsuchenden
  • Die Eurogruppe, weil sie vorgibt Krisenländern zu helfen, tatsächlich aber ohne ausreichende demokratische Legitimation zu einer Vergrößerung der Armut in Krisenländern beiträgt
  • Volkswagen (VW) wegen bewusster Manipulation von Abgaswerten
  • w&p Zement GmbH für HCB-Emissionen im Görtschitztal

Nähere Informationen finden Sie unter www.schandfleck.or.at

Südwind meint in einem Call for urgent Action:

Die Entscheidung falle sicher schwer!

Auch wenn Südwind diesmal niemand nominiert habe, seien eine menschenwürdige und menschenrechtskonforme Asylpolitik, Solidaritäts- statt Austeritätspolitik und der Klimaschutz auch für Südwind ganz wichtige Themen.

Sie können jetzt gleich online voten

www.schandfleck.or.at

Der Schandfleck mache umso mehr Druck je mehr Menschen ihn durch ihr Online-Voting unterstützen. Daher empfiehlt Südwind:

laden Sie doch auch gleich Freunde und Bekannte per Mail oder Facebook ein mitzuvoten.

Weitere Infos

Tel.: 01/4055515
kampagnen@suedwind.at
www.suedwind-agentur.at

Intervenieren Sie hier gegen Missstände dort.

Menschen in Bedrängnis suchen internationale Unterstützung. Verschaffen Sie ihnen in bei den verantwortlichen Firmen und Behörden Gehör.

Beteiligen Sie sich an den Südwind Urgent Actions: per E-Mail, Brief oder auf Facebook.

 

Posted in Entwicklung, Ethik, Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Gewaltprävention, Menschenrecht, Österreich, Tipp, Umwelt, Unfrieden, Zivilcourage

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.