forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Zur Lage der Menschenrechte weltweit und in Österreich

Erstellt am 10.12.2018 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2183 mal gelesen und am 07.12.2018 zuletzt geändert.

Amnesty International veröffentlicht am 10. Dezember einen Überblick zur Lage der Menschenrechte weltweit sowie eine Analyse der Menschenrechtssituation in Österreich im Jahr 2018.

  • International waren Stimmen für Frauen und ihre Rechte 2018 in allen Teilen der Welt sichtbar und besonders laut.
  • In Europa wird der Raum für zivilgesellschaftliches Engagement zunehmend enger – besonders in Ungarn und Polen.
  • In Österreich kritisiert Amnesty aktuelle Vorstöße wie etwa Drasenhofen und die geplante Änderung der Mindestsicherung. Sie gefährden die Rechte von Kindern und Jugendlichen. Bei den Themen Meinungsfreiheit, Privatsphäre sowie Diskriminierung fordert Amnesty International Österreich, dass die Regierung strikt menschenrechtskonform handelt und die Menschen nicht gegeneinander ausspielt.

Vollständige Presseaussendungen sowie Links zu weiterführenden Inhalten

· Zur Lage der Menschenrechte weltweit: https://synology.amnesty.at:5001/sharing/4jWMC5ios
· Analyse der Menschenrechtssituation in Österreich: https://synology.amnesty.at:5001/sharing/A8M2IoOmk

 

Posted in Afrika, Asien, China, Conversion, Europa, Friedensbewegung, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Friedensstruktur, Gewaltprävention, Global, Menschenrecht, Österreich, Peacebuilding, Russland, Südamerika, Südosteuropa, Unfrieden, Ungarn, USA, Zivilcourage

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.