forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Atomwaffenherstellern Geldhahn abdrehen

Erstellt am 06.08.2020 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2071 mal gelesen und am 06.08.2020 zuletzt geändert.
Geld nicht in Atomwaffenerzeugung investieren

„Solange Atomwaffen technisch aufgerüstet und einsatzbereit gehalten werden, werden wir gegen diese Investitionen protestieren und soweit möglich vermeiden, dass wir daran beteiligt sind.“ Mutlanger Manifest 2017

Nuklearen Desinvestition

Die Beilage FreiRaum Nr. 2 / Juli 2020 von pressehuette.de ist wert weiter erzählt zu werden: „Mit dieser Erklärung haben Kommunal- politiker und Friedensbewegte angekündigt, dass zukünftig privates und kommunales Vermögen nicht in die Produktion und Instandhaltung von Atomwaffen investiert werden soll.

Dieser Schritt wirft natürlich einige Fragen auf:

Investiert unsere Bank in die Herstellung von Atomwaffen?

Wie können wir überprüfen, dass unsere Geld- anlagen nicht die Atomwaffenindustrie unterstützen?
Was sind zu uns passende Alternativen und wie können wir diese finden? An welchen Beispielen können wir uns orientieren?

Wir wollen Ihnen erste Antworten auf diese Fragen liefern und Informationen zur Hand geben, an denen Sie sich während des Desinvestitions-Prozesses weiter orientieren können.

1. Prüfen, ob Sie mit Ihren öffentlichen Geldern Nuklearwaffen mitfinanzieren Mit einem Konto z.B. bei der Ostalb-Sparkasse haben Sie sich für einen vermeintlich regionalen Anbieter entschieden. Fakt ist aber, dass sie als Teil der Sparkassen Finanzgruppe in ThyssenKrupp investiert und damit auch in die Herstellung von Waffensystemen, die zum Abschuss von Nuklearwaffen tauglich sind.1, 2

Der Report „Die Waffen meiner Bank der deutschen Facing Finance e.V. beschreibt die Aktivitäten von ThyssenKrupp näher und enthält neben der Expertenmeinung zur nuklearen Ausrüstungsfähigkeit der U-Boote auch eine Liste weiterer Geldinstitute, die ThyssenKrupp finanzieren.3

Die Volksbank-Raiffeisenbanken sind der DZ Bank zugehörig. Dabei nimmt die DZ Bank die Rolle des Spitzeninstitutes und der Zentralbank ein.4

„Die Volks- und Raiffeisenbanken sind […] gleichzeitig Anteilseigner und Kunden der DZ Bank. So entwickelt die DZ Bank beispielsweise Finanzprodukte, die von den Genossenschaftsbanken genutzt und ihren Kunden angeboten werden. Die Produkte der DZ Bank machen knapp 90% der von den Genossenschaftsbanken angebotenen Produkte aus. Existieren für diese Produkte nun keine oder unzureichende soziale und ökologische Richtlinien durch die DZ Bank, so werden die- se Mängel auch an die Kunden der Genossenschaftsbanken weitergereicht.5

Laut dem Fair Finance Guide investiert die DZ Bank in Rüstungsproduzenten: Rheinme- tall, Airbus und ThyssenKrupp sind davon nur einige der Unternehmen, die konventionelle Waffen herstellen oder an der Herstellung von atomaren Waffen beteiligt sind.6 Sie können aktiv werden und als Kunde oder gegebenenfalls als Verwaltungsrat Ihre Bank dazu aufzufordern einen sofortigen Kurswechsel zu vollziehen – hin zu einer Bank mit praktizierten Grundsätzen, die nicht länger mit Rüstungskonzernen kooperiert, die in Krisenregionen exportieren oder Waffensysteme, bzw. wichtige Komponenten für Nuklearwaffen herstellen. Führt dies zu keinem Ergebnis, wäre ein Bankenwechsel der nächste konsequente Schritt.

Kriterien zu Bewertung von Investitionen und Banken
Zunächst ist es wichtig, sich zu überlegen, nach welchen Kriterien Sie fortan Ihre Investitionen tätigen wollen. Ideen und wichtige Anregungen liefert Facing Finance e.V. mit ihrer Nachhaltigkeits-Prüfliste.7

Zu den drei größten Feldern zählen: ökologische Nachhaltigkeit, nachhaltiges Wirtschaften (z.B. Corporate Social Responsibility) und soziale Nachhaltigkeit. Achtung: Der Aus- schluss von Nuklearwaffen ist keinesfalls in den Nachhaltigkeitskriterien gegeben und sollte daher zusätzlich erfragt oder geprüft werden. Beachten Sie außerdem, dass es keine 100% Nachhaltigkeit gibt! Daher sind Toleranzgrenzen notwendig, die Sie bereit sein müssen bei den Fonds zu akzeptieren. Der FairFinance Guide Deutschland bietet eine Übersicht an, wie deutsche Geldhäu- ser anhand von Nachhaltigkeitskriterien abschneiden.8 Um sicherzustellen, dass die Investitionen nicht in dem Bereich der Nu- klearwaffen getätigt werden, ist die Arbeit von „Don’t Bank on the Bomb“ zu empfehlen.

Ratingagenturen mit Fokus auf Nachhaltigkeit

Eine weitere Möglichkeit der Investition ist die Anlage in bereits bestehende Fonds oder die Abbildung eines eigenen Fonds in Zu- sammenarbeit mit z.B. der Deutschen Bundesbank (s. Berliner Nachhaltigkeitsindex). Dabei erfolgt die Aktienbewertung durch Ratingagenturen, die sich auf Nachhaltigkeitsaspekte spezialisiert haben. Es gibt keine festgelegte Definition des Begriffes „Nachhaltigkeit“, die Bewertung erfolgt Schuld sind immer die andern! dementsprechend anhand selbstdefinierter Kriterien der Ratingagenturen. So kann es sein, dass die Bewertung desselben Fonds oder derselben Aktie stark variieren kann und den Ratingprozess intransparent macht.9, 10

Das erfordert den Abgleich der eigenen Nachhaltigkeitskriterien mit den Standards der Ratingagenturen oder eine öffentliche Ausschreibung, an deren Krite- rien sich die Unternehmen anpassen.

a. Qualitätsstandards und Ausschlusslisten
Obwohl es einige Qualitätsstandards für nachhaltiges Investment gibt,11 ist die komplette Übernahme der UN Global Compact Ausschlusslisten eine grundlegendere Bedingung für nachhaltiges und atomwaffenfreies Investieren. Dieser Standard steht im Einklang mit den Zielen der nachhaltigen Entwicklung, beschlossen bei den Vereinten Nationen.12 Ganze Branchen, wie z.B. die der fossilen Brennstoffe, werden hier aus dem Index ausgeschlossen. Abhängig von den Branchen gilt dies auch für alle Unter- nehmen in der Wertschöpfungskette.

b. Nachhaltige Fonds

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. bietet zudem eine transparente Liste mit über 250 nachhaltigen Fonds in Deutschland, Österreich und der Schweiz an, die nach den eigenen Vorstellungen gefiltert 13

Thies Kätov aus Anregungen zum Mutlanger Manifest

1 www.dontbankonthebomb.com/ germany/#Sparkassen

2 www.dontbankonthebomb.com/ thyssenkrupp/

3 www.facing-finance.org/files/2017/02/ waffenmeinerbank.pdf

4 www.vr.de/privatkunden/was-wir- anders-machen/genossenschaftliche- finanzgruppe/dzbank.html

5 www.fairfinanceguide.de/ffg-d/faq/ 5 MOVE THE NUCLEAR WEAPONS MONEY INTERNATIONAL CAMPAIGN: info@nuclearweaponsmoney.org Contact Information: Regional Project Coordinator (DE) Thies Kätow thies@pnnd.org

6 www.fairfinanceguide.de/ffg-d/banken/ dz-bank/

7 www.facing-finance.org/files/2018/03/ IhrXESGXCheck.pdf 8 www.fairfinanceguide.de/
9 www.nachhaltigkeit.info/artikel/ ratingagenturen_research_ netzwerke_1615.htm;
enthält auch eine beispielhafte Liste von Ratingagenturen mit jeweiliger Charak- terisierung

10 www.nachhaltigkeit.info/artikel/ transparenz_zu_nachhaltigen_ investmentfonds_1731.htm

11 z.B. von https://yoursri.com/
oder ARISTA, welcher Ratingagenturen bewertet

12 www.unglobalcompact.org/

13 www.forum-ng.org/de/fng-nachhaltigkeitsprofil/fng-matrix.html

14 www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/sparen-und- anlegen/ethischoekologische- aktienfonds-so-legen-sie-sauber- an-6873

Links: www.dontbankonthebomb.com www.nuclearweaponsmoney.org/de/977-2/

»Im Blick« ist eine Beilage des Magazins »FreiRaum –
Für eine Welt ohne Atom- und Uranwaffen. Für die friedliche Nutzung des Weltraums«, herausgegeben von der Pressehütte Mutlangen.

Diese Ausgabe wurde auch den Magazinen Versöhnung (www.versoehnungsbund.de) und Spinnrad (www.versoehnungsbund.at) beigelegt.

Redaktion Wolfgang Schlupp-Hauck

Den vollständigen FreiRaum finden Sie auf der Homepage www.pressehuette.de oder bestellen Sie die gedruckte Ausgabe bei:

Friedens- und Begegnungsstätte Mutlangen e.V. Forststraße 3, 73557 Mutlangen, Telefon 0 71 71 – 7 56 61 Spendenkonto Friedenswerkstatt Mutlangen e. V.

Kreissparkasse Ostalb, BLZ 614 500 50, Konto: 800 268 499 IBAN: DE60 6145 0050 0800 2684 99, BIC: OASPDE6AXXX Stichwort: »Im Blick«. Bitte vollst. Adresse angeben! werden können. Weitere Fonds und Tests gibt es auch bei der Verbraucherzentrale.14 Peter Musil

Wolfgang Schlupp-Hauck <<

 

Posted in Abrüstung, Friedensbewegung, Friedensexport, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedensstifter, Friedensstifterin, Friedensstruktur, Gewaltprävention, Global, Österreich, Peacebuilding, Rüstungsexport, Tipp, Unfrieden, Waffenhandel, Wirtschaft

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.