forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Bedrohung durch milliardenteure Atomwaffen für die USA, Russland, China, …

Erstellt am 08.02.2021 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 3301 mal gelesen und am 11.02.2021 zuletzt geändert.
Heute meldete das Bulletin von Nuclear Scientists:

Atom-Waffen-RISIKO

Warum bekommt Amerika eine neue Atomwaffe im Wert von 100 Milliarden Dollar?

Die USA baut eine neue Massenvernichtungswaffe. Eine Atomrakete von der Länge einer Bowlingbahn, die soviel Geld kostet wie die erste Reise von Menschen zum Mars. 

Im Sonderbericht der Scientists verfolgt die mitwirkende Herausgeberin Elisabeth Eaves die


* historischen,
* politischen und
* wirtschaftlichen Motivationen,
welche die Menschheit in diese Lage gebracht haben. 

Lesen Sie mehr (im Englischen Originalbeitrag).

Der wahre Wert des Atomverbotsvertrags
Der Vertrag über das Verbot von Atomwaffen verbietet fünf Dimensionen des Atomterrors durch Staaten
1. den Einsatz oder
2. die Androhung des Einsatzes von Atomwaffen,
3. deren Entwicklung und Besitz,
4. deren Weitergabe oder Empfang und
5. die Stationierung, den Einsatz oder die Unterstützung von Atomwaffen. 
Aber spielt irgendetwas davon für die Supermächte eine Rolle? Lesen Sie mehr im englischen Original

DISRUPTIVE TECHNOLOGIEN WIE DROHNEN

Eine disruptive Waffen-Innovation ist ein Prozess, der in einer kleinen, unscheinbaren Nische der Rüstungsbranche beginnt. Auf der Grundlage einer neuen Technologie, wie der Drohnen-Technologie oder eines neuartigen Geschäftsmodells für Cyber-Attaken werden Produkte oder Dienstleistungen entwickelt, die zunächst nur einen kleinen Teil von Kunden ansprechen aber letztlich irreversible Risiken für die Menschheit schaffen.

Drohnenschwärme: Kommen, wenn es so weiter geht, irgendwann in einen Krieg in Ihrer Nähe. Nur bislang heute noch nicht.

Während sich Militärs durch die Entwicklung von Gegenschwarm-Technologien auf die Zukunft des Krieges vorbereiten, sollte die Rüstungskontroll-Gemeinschaft darüber nachdenken, wo effektive Grenzen des Einsatzes von Drohnenschwärmen gezogen werden müssen. 
Weiterlesen im englischen Originalartikel. 

„Eine zweite Bombe macht uns nicht sicherer“ Shirt

Das neueste Design in unserem Threadless-Shop zeigt eine Illustration der Karikaturistin Shannon Wheeler. Holen Sie es sich jetzt auf Tassen, Tragetaschen, Hemden und mehr!
.JETZT EINKAUFEN
 

Wie die Vereinigten Staaten einen neuen Weg beschreiten können, der einen Krieg mit China vermeidet

Die Beziehungen zwischen China und den Vereinigten Staaten sind nach Trump so weit verschlechtert, dass einige außenpolitische Experten glauben, dass ein Krieg zwischen beiden Ländern nun möglich ist. 
Welche Konfliktpunkte haben die beiden Länder, die tatsächlich zu einem Krieg führen könnten? 
Lesen Sie mehr.

KLIMAWANDEL

Wie die Stahlherstellung kohlenstofffrei werden kann – indem die Abhängigkeit von Kohle fallen gelassen wird

Stahlhersteller weltweit sehen sich einem zunehmenden Druck staatlicher Regulierungsbehörden und Verbraucher ausgesetzt, den Betrieb zu dekarbonisieren. 
Lesen Sie mehr.

ZITAT DES TAGES
„Manche Leute werfen einfach die Hände hoch und sagen, dieses Problem sei zu schwer. Es ist nicht zu schwer. Dies sind von Menschen hergestellte Waffen, und wir müssen die Bedrohung, die sie darstellen, ernst nehmen. “ – Sharon Squassoni, Mitglied des Bulletin Science & Security Board, 
Press the Button Podcast
 Ihre fortlaufende Unterstützung für Nuclear Scientist stellt sicher, dass Sie auf Mission bleiben und ihre Friedens-Arbeit erledigen.
Danke! 

 GEBEN SIE HEUTE 
 

Posted in Abrüstung, Amerika, Asien, China, Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedensforschung, Friedenspädagogik, Friedensstifter, Friedensstifterin, Gewaltprävention, Global, Internationales Strafrecht, Kriminalität, Krisenregion, Menschenrecht, Peacebuilding, Russland, Rüstungsexport, Tipp, Unfrieden, USA, Völkerrecht, Waffenhandel, Wirtschaft

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.