friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

PEACE Schraube

Erstellt am 19.12.2013 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 6297 mal gelesen und am 19.12.2013 zuletzt geändert.

P.E.A.C.E.-Schraube (CAD)

Eine sehr interessantes schwimmendes Flußkraftwerk wurde bereits 1978 von dem zwischenzeitlich verstorbenen Hamburger Jens Hoppe entwickelt. Die P.E.A.C.E Schraube (Provide Energy As Clean Energy) besteht aus einem hohlen Kegel mit 2 bis 5 Flügeln. Die Anlage ist so austariert und montiert, daß sie im Flußwasser schweben kann. Mehrere Schrauben können hintereinander geschaltet werden, bei richtigem Abstand der Schrauben und abnehmendem Durchmesser ergibt sich eine Energiekaskade. Die Kegel selbst können geflutet und verschlossen werden, was dazu dient, ihnen das spezifische Gewicht des Wassers zu geben. Eine Einzelschraube mit einem Schraubendurchmesser von 1 m erzielt bei einer Strömungsgeschwindigkeit von 1 m/s eine Leistung von 1 kW.

Ein Prototyp mit den Maßen  8 m Länge und 4 m Breite entstand 1997/1998 auf der Binger Schiffswerft und wurde auch eine Zeitlang bei Bingen im Rhein getestet.

Jens Hoppe verstirbt Ende 2005, nachdem das Patent wegen Nichtzahlung des Jahresbeitrages schon2001 erloschen war. Burkhard Schmidt in Falkensee will diese Schraube in seiner Firma Hydropower-BB noch einmal nachbauen (Stand Mitte 2007).

Anfang 2008 arbeitet die International River Energy Gmbh aus Naumburg an der Errichtung eines Kraftwerks in Naumburg-Almrich in Sachsen-Anhalt. Das F-LWK 5-300 kW ist eine Weiterentwicklung der Stömungswandler-Schraube oder Kegelturbine und soll das erste fischökologische Laufwasserkraftwerk der Welt werden. An der ursprünglichen Form sind einige Dinge verändert worden, und gemeinsam mit dem Unternehmen Aupro arbeitet man an einer Trinkwasseraufbereitung.

Flußkraftwerk aus Arizona

Flußkraftwerk (1932)

Ebenfalls aktiv ist die P.E.A.C.E-Power Water and Wastewater GmbH in Leipzig. Es scheinen sich allerdings Differenzen um Hoppes Patent ergeben zu haben, die o.g. Firmen sind inzwischen nicht mehr erreichbar, und auch die Staatsanwaltschaft Leipzig soll Ermittlungen eingeleitet haben. Aufklärende Informationen werden daher gerne entgegengenommen.

 

Quelle: http://www.buch-der-synergie.de

 

Posted in Entwicklung, Friedenskultur, Wirtschaft, Witz & Humor

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.