friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

WESTSAHARA, EIN VERGESSENES LAND AFRIKAS

Erstellt am 16.11.2002 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 5449 mal gelesen und am 08.07.2010 zuletzt geändert.

EINLADUNG ZUM DIA-VORTRAG – von Mag. Noriko Aoyagi – 21.11.2002

Für viele Menschen gehört die Kolonialzeit der Vergangenheit an. Aber die Sahraouis warten noch immer auf die Unabhängigkeit und Freiheit, weil ihr Land Westsahara schon seit 27 Jahren von Marokko okkupiert ist. Die meisten Sahraouis wurden von marokkanischen Bombardements vertrieben und leben nun in sahraouischen Flüchtlingslagern in Algerien.

Die einzig mögliche Lösung ist das Referendum aufgrund der UNO-Resolutionen. Aber Marokko verhindert es immer wieder, weil sein Ausgang klar für die Unabhängigkeit sein würde, wenn das Referendum korrekt durchgeführt wird.
In diesen Dias wird gezeigt, wie die Sahraouis in ihrem Exil-Staat leben.

Frau Mag. Noriko Aoyagi ist japanischer Herkunft und lebt als Kulturjournalistin in Wien. Sie besuchte dreimal sahraouische Flüchtlingslager.

DONNERSTAG, 21. NOVEMBER 2002, 19:00 UHR

Kulturzentrum Villa Windisch-Grätz
Linzerstrasse 452, 1140 Wien

(Erreichbar von Hütteldorf mit den Buslinien 149, 151, 249, Wolfersberg)

veranstaltet von
Österreichische Frauenföderation für Weltfrieden
mit Unterstützung
Österreich Soka Gakkai International

 

Posted in Termine


(comments are closed).