friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Hiroshima-Buergermeister kritisiert US-Atomplaene Hiroshima

Erstellt am 09.08.2004 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2505 mal gelesen und am 06.08.2010 zuletzt geändert.

Am 59. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe hat der Buergermeister von Hiroshima, Tadadoshi Akiba, laut www.sonnenseiten.de die Plaene der US-Regierung zur Entwicklung neuer Atomwaffen scharf kritisiert. Akiba sagte:

„Die egozentrische Weltsicht der USA wird zunehmend extrem.“

Nagasaki gedenkt Opfer des US-Atombombenabwurfs

DW – NAGASAKI: Die Bewohner der japanischen Stadt haben bereits 59 mal der Opfer des  zweiten US-Atombombenabwurfs gedacht. Nagasakis
Bürgermeister Itcho Ito forderte die USA in einer Rede vor 20.000 Menschen auf, ihr atomares Waffenarsenal komplett abzuschaffen. Er    kritisierte, dass die USA nicht nur weiter im Besitz von Atomwaffen seien, sondern auch wiederholt Tests unternähmen und versuchten, kleinere, noch verheerendere Atombomben zu entwickeln. Ähnlich hatte sich drei Tage vorher der Bürgermeister von Hiroshima geäußert, wo ein US-Flugzeug die erste Bombe abgeworfen hatte.

 

Posted in Abrüstung, Japan, USA


(comments are closed).