friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Lichterkette um das Wiener Parlament für Respekt, Frieden und Menschenwürde

Erstellt am 02.06.2009 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 2890 mal gelesen und am 02.06.2009 zuletzt geändert.

http://www.sosmitmensch.at/static/www/images/lichtermeer.jpgViele ÖsterreicherInnen sind über die immer aggressiveren und menschenverachtenden Wahlkampfparolen einiger österreichischer Parteien besorgt. Es scheint, dass Inhalte, die jeglichen Respekt vor dem Menschen vermissen lassen, an jeder Straßenecke zu sehen sind ohne dass unmittelbar etwas dagegen unternommen wird.
Es ist besorgniserregend, dass in Österreich mit menschlicher Würde wieder so umgegangen werden kann.
Daher wollen nun viele Menschen ein Zeichen setzen, das für Frieden und Gewaltlosigkeit steht – eine LICHTERKETTE!

Am Abend des 18 Juni 2009 (Donnerstag) werden sie gemeinsam eine menschliche Lichterkette um das Parlament herum spannen. Sie steht

  1. FÜR Respekt vor allen Menschen (egal welcher Herkunft),
  2. FÜR die Menschenwürde und
  3. FÜR den Frieden eintreten.

Es gibt eine Tendenz, dass das Schüren zwischenmenschlicher Feindseeligkeiten seitens einiger politischer Akteure immer alltäglicher wird. Dies bedroht den Frieden in unserer Gesellschaft. Viele Menschen wollen aber nicht abstumpfen und eine Entwicklung zulassen, die im Endeffekt negative Auswirkungen für alle, in der Gesellschaft Lebenden hat.

Respekt und Würde vor und von allen Menschen müsste ein Grundprinzip – vor allem in politischen Sphären werden.

1993 sind 300 000 Menschen auf die Straßen gegangen um gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit einzutreten. Die InitiatorInnen wollen an den Grundgedanken dieser Veranstaltung anknüpfen. Sie konzentrieren u jedoch mehr auf das „FÜR“ als auf das „GEGEN”.

Nicht zuletzt weil wir befürchten mit „Anti – FPÖ“ Slogans ebendieser Partei noch mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Denn das ist das Letzte was wir wollen.
Wir wollen die Aufmerksamkeit auf die Menschen und Werte lenken, die ihre Meinung kundtun ohne die Gefühle anderer mutwillig zu verletzen.

Die Präsenz all jener Menschen, die das Klima in diesem Land ändern wollen, ist bitter nötig! Die Lichterkette soll als Ausdrucksmöglichkeit dienen für all jene, die auf die Dramatik der aktuellen Entwicklungen hinweisen wollen. Daher bitten wir euch darum, dieses Vorhaben über Facebook, Online Verteile, Mundpropaganda etc…so vielen Menschen wie möglich mitzuteilen. Es ist großartig zu sehen, dass so viele Menschen diese Ideen teilen. Damit wir so viele Leute wie möglich auf die Straßen bringen und ein starkes, mahnendes Zeichen an die Politik senden können, brauchen wir eure Unterstützung. Informiert bitte Freunde, Familie, Vereine etc… haltet euch den 18. Juni frei und kommt zahlreich!!! 🙂
Flyer, Plakate, etc.. sind in Arbeit. Musik ist auch geplant. 🙂 Wir freuen uns darauf!

In diesem Sinne: Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)
Liebe Grüße,
Maria & Romy & Team 🙂
____________________________

Dear friends,

Everyone must have noticed the election campaigns of some Austrian political parties that are increasingly becoming aggressive and inhuman.

It is rather unfortunate and sad to see election posters on every corner conveying messages that violate the respect of human beings- but nothing is being done.
It is extremely worrying, that human dignity can be treated like that. With a human chain of lights around the Austrian parliament we want to symbolise peace and non-violence, but also express our deepest concern about the dramatic situation.

It will take place in the evening of the 18th of June.

Apparently, the fueling of interpersonal animosity and competition for power within in politics becomes more and more common. This threatens the peace in our society.
We don’t want to numb ourselves and endorse a development, which in the end will have negative outcomes for all people living in this society.

Respect and dignity towards all people must be the basic principle, especially in the political sphere.

In 1993 about 300 000 people demonstrated against racism and xenophobia. We want to relate to those ideas, but instead of being AGAINST something we want to argue FOR something.
FOR respect,
FOR human dignity and
FOR peace.

This is also because we fear that with „Anti – FPÖ“ slogans, this party will get even more attention. That is to be avoided, since we want to give attention to those people and values, that proclaim their opinion without hurting other people’s feelings intentionally.
Thanks to all of you, who supported us so far. Please continue to spread the word. (family, friends etc) We need you and your friends in front of the parliament at the 18th.

„Be yourself the transformation that you wish for this world“ (Mahatma Gandhi)

Kind regards,
Maria & Romy & Team
Kontaktinformationen
E-Mail:
Büro:
http://lichtermeer2009.blogspot.com/
Ort:
Wien, Austria

 

Posted in Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedenskultur, Friedenspolitik

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.