friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Nach 100 Jahren eine Gedenktafel für den Wiener Friedensnobelpreisträger

Erstellt am 19.03.2011 von Andreas Hermann Landl
Dieser Artikel wurde 4216 mal gelesen und am 11.05.2011 zuletzt geändert.

Widerhofgasse 5 Eingang von Westen.JPGNun ist es fix der Mehrheitseigentümer hat diese Woche sein schriftliches Einverständnis gegeben, dass  Alfred Hermann Fried (1864-1921) 100 Jahre nach der Verleihung des Nobelpreises eine Gedenktafel an seinem Wohnhaus im 9. Wiener Gemeindebezirk erhält.

Widerhofergasse 5, 1090 Wien

Die feierliche Enthüllung der Gedenktafel ist nun für den 25. Mai 2011 geplant. Filmstar und Burgschauspieler Klaus Maria Brandauer wird die Laudatio ab 18:00 halten und der Brunnenchor singt.

Das ZIMD der Träger von friedensnews.at wirkt an diesem Projekt mit und freut sich über zahlreiche BesucherInnen am 18. Mai.

Ideen, Tipps, Rat und Tat sind in diesem Zusammenhang herzlich willkommen.


Wien 9. Bezirk, Widerhoferg 5, Lageplan

Widerhofgasse eingang 1295.JPG Widerhofgasse 5 Eingang Doro Erharter (ZIMD).JPG Fried_Widerhofgasse 5 Ausgang 1292.jpg

Widerhofgasse 5, Stiegenhaus vom 3. Stk.JPG

Widerhofgasse 5, 3. stk Tür 20.JPGWiderhofgasse 5, Blick in den Hof vom 3. Stk.JPGWiderhofgasse 5, Lift im  3. stk 1290.JPG

Widerhofgasse 5, 3. Stk. Blick in den Hof 1287.JPGWiderhofgasse 5 Ein- bzw. Ausgang.jpgFriedensnobelpreisträger A. H. Fried wohnte 1911 in Wien 9; Widerhofgasse

Link und Details

http://www.friedensnews.at/2011/03/08/alfred-hermann-fried-projekt-an-der-ph-wien/

 

Posted in Deutschland, Friedensbewegung, Friedensgemeinde, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedensstifter, Global, Österreich, Schweiz, Termine, Tipp, Wien

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.