forvetbet Casino maxi casino metropol
friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Impressum

Erstellt am 07.04.2008 von Andreas Hermann Landl

ZIMD Zentrum für Interaktion, Medien und soziale Diversität

  • Gemeinnütziger Verein
  • ZVR-Zahl: 841626086
  • A-1160 Wien, Währinger Straße 81/12
  • Konto: Verwendungszweck: www.friedensnews.at
    Erste Bank, BLZ 20111, KtoNr 294 4084 2100
    IBAN: AT41 2011 1294 4084 2100
    BIC: GIBA ATWW XXX,
    Gerichtsstand: Wien
  • Vorstand: Dipl. Ing.in Dorothea Erharter & Mag. Andreas Landl
  • Vereinsregisterauszug Abfrage unter http://zvr.bmi.gv.at/Start
  • Download Vereins-Statuten
 

Posted in

8 Responses

  1. Walter Klag

    Resolution des 97. Esperanto-Weltkongresses
    in Hanoi, Vietnam, 4. August 2012

    Mit 125 Jahren baut Esperanto Brücken für eine gerechtere und friedlichere Welt.

    Zusammengekommen in Hanoi, Vietnam, vom 28. Juli bis zum 4. August 2012, bekräftigen die mehr als 800 Teilnehmer des 97. Esperanto-Weltkongresses die Bedeutung einer Sprache, die auf den Idealen des Friedens, der Freundschaft und der gegenseitigen Anerkennung beruht.

    Für Menschen aller Länder und Lebensbereiche bietet Esperanto ein praktisches und brauchbares Mittel für direkte Kontakte, gegenseitiges Kennenlernen und wirkliche Freundschaften.

    Für eine Welt, die immer noch von Konflikten und Ungerechtigkeiten geprägt ist, bietet Esperanto eine Kultur des Friedens, in der Menschen aus allen Kontinenten in einer Atmosphäre der Gleichberechtigung zusammenwirken.

    Für eine internationale Gemeinschaft, die sich um die Verwirklichung der Jahrtausend-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bemüht, bietet Esperanto einen ergänzenden Weg zu weltweiter Partnerschaft, in der nicht nur die Staaten zusammenarbeiten, sondern Menschen mit Menschen.

    125 Jahre nach seiner Veröffentlichung wird Esperanto immer starker als eine Brücke zu Frieden, Freundschaft und Entwicklung genutzt – eine Entwicklung, die beschleunigt wird durch die Verbreitung eines anderen weltweiten Kommunikationsmittels, des Internets. Dies wird unter anderem sichtbar an der Aufnahme von Esperanto in den Google-Dienst „Übersetzer“.

    Wir laden Menschen aus allen Kontinenten dazu ein, diese Brücke mit zubauen und zu nutzen mit dem Ziel einer gerechteren und friedlicheren Welt, in der sich alle Sprachen und Kulturen entfalten.

    Quelle: http://www.uea.org/vikio/Resolution_des_97._Esperanto-Weltkongresses_in_Hanoi,_Vietnam,_4._August_2012_(Deutsch,_germana,_de)

  2. Walter Klag

    Esperanto – eine Einführung
    Ort: Café Schopenhauer, Wien 18., Staudgasse 1

    Öffis: U6, 40, 41, 42, 40A bis Währingerstraße-Volksoper.

    Zeit: Dienstag, 14. Jänner 2014
    18 bis 20 Uhr

    Teilnahme kostenfrei und unverbindlich

  3. maria rie shiikawa

    Bürgermiester für Frieden
    2020 Vision – atomwaffenfrei bis 2020
    http://www.youtube.com/watch?v=pluFd78ZoTY

  4. Walter Klag

    Esperanto – eine Einführung
    Ort: Café Schopenhauer, Wien 18., Staudgasse 1
    Donnerstag, 18. September 2014
    Donnerstag, 16. Oktober 2014
    Donnerstag, 13. November 2014
    Donnerstag, 11. Dezember 2014
    jeweils 18:00 bis 19:30 Uhr
    Teilnahme kostenfrei. Keine Anmeldung notwendig.

    Auskünfte: esperanto@chello.at
    Gratis-Esperanto-Kurs http://www.lernu.net

  5. Martin Mair

    Hm. ins Impressum gehört eigentlich schon auch die E-Mail-Adresse.

    So kann ich Euch nicht in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen. Sachade …

  6. Andreas Hermann Landl

    ich bin im verteiler.

    glg
    andreas LANDL

    PS WIR haben zu viel Spam und zu wenig zeit daher hab ich die mailadr raus genommen.

  7. Walter Klag

    Esperanto-Kompaktkurse im Café Schopenhauer (Wien 18) für Studentinnen und Studenten. Gratis, keine Spende.
    Info: esperanto@chello.at

  8. Andreas Hermann Landl

    Sehr empfehlenswert

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.